Parkplatz Kajetanerplatz

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geschlossen
geschlossen  Der hier beschriebene Betrieb oder die Einrichtung existiert in dieser Form nicht mehr. Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

Der Parkplatz Kajetanerplatz war ein gebührenpflichtiger Parkplatz in der Altstadt von Salzburg an der Grenze des Kaiviertels zu Nonntal.

Allgemeines

Er befand sich im Kaiviertel am Kajetanerplatz zwischen Justizgebäude, Schanzlgasse, Kajetanerkirche und Kaigasse. Heute ist der Platz autofrei.

Geschichte

Der Parkplatz hatte 42 Stellplätze und wurde von der Salzburger Parkgaragengesellschaft (SPG) betrieben.

Im Zuge der Errichtung der Parkgarage Barmherzige Brüder hofften die Anrainer des Kajetanerplatzes in der Salzburger Altstadt, dass der Parkplatz Kajetanerplatz aufgelassen wird. Doch langfristige Verträge der Stadtgemeinde mit der Betreibergesellschaft Salzburger Parkgaragengesellschaft (SPG) angeschlossen hatten, ließen aus finanziellen Gründen diese Idee wieder sterben.

Doch im Februar 2011 hieß es plötzlich von Bürgermeister Schaden (SPÖ) und Planungsstadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste), dass der Kajetanerplatz ab Sommer 2011 autofrei sein werde. Durch die gute Annahme der Parkgarage Barmherzige Brüder seien nun doch der Wegfall der 42 Stellplätze und der rund 4.200 Euro wöchentlichen Einnahmen verschmerzbar.

Lage

Er befand sich am südlichen Rand der Fußgängerzone und ist über den Rudolfskai und die Karolinenbrücke für Fahrzeuge erreichbar.

Quelle