Vavrovsky

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vavrovsky ist eine Familie in Salzburg, deren Spuren bis ins 17. Jahrhundert zurückreichen.

Einleitung

Familie Vavrovsky 2013 in Salzburg: Zwei Juristen, zwei Theologen und ein Montanist. Sie sind alle ihren eigenen Weg gegangen – die fünf Brüder Vavrovsky.

Geschichte

Der Urgroßvater der fünf Buben ist der 1845 im südböhmischen Bukovsko geborene Johann Nepomuk. Er war Spross einer Leinenweber-Familie.

Sein Sohn Hans Johann Vavrovsky (* 1877) zog von Wien in die Heimatstadt seiner Frau, Elli Bittner, nach Zell am See. Im Ersten Weltkrieg war er Oberst, später wurde er Buchhalter.

Sein Sohn Walter Vavrovsky (* 1916; † 1998) war im Zweiten Weltkrieg Offizier. Er heiratete die Bankiers-Tochter Margaret Spängler (* 1919; † 2014). Walter Vavrovsky war Anwalt und fungierte für die ÖVP als Stadtrat (1957 – 1962) und Vizebürgermeister (1962 – 1967) der Stadt Salzburg. Seine Söhne sagen: „Er wäre gern Landeshauptmann geworden, wurde aber nie gefragt.

Die fünf Vavrovsky-Brüder sind

Quellen