Walter Vavrovsky

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. jur. Walter Eduard Johann Vavrovsky (* 30. Juni 1916 in Zell am See; † 8. August 1998 in der Stadt Salzburg)[1] aus der Familie Vavrovsky war Rechtsanwalt und von 1964 bis 1967 Vizebürgermeister der Stadt Salzburg.

Leben

Sein Vater, Hans Vavrovsky (* 1877; † 1949), zog von Wien nach Zell am See, die Wahlheimat der Familie seiner Frau Gabriela Elli Bittner (* 1891; † 1988). Dort lebte sein Schwiegervater, der Schmittenhöhebahn-Gründer Dr. Eduard Bittner senior (* 1852; † 1934).

Walter Vavrovsky war Salzburger Rechtsanwalt und Vizebürgermeister der Stadt Salzburg. Seit 27. Dezember 1942 war er verheiratet mit Margarete Maria, geborene Spängler (* 1919; † 2014), mit der er fünf Söhne hatte:

Er fungierte für die ÖVP als Stadtrat (19571964) und Vizebürgermeister (1964–1967) der Stadt Salzburg. Seine Söhne sagen: „Er wäre gern Landeshauptmann geworden, wurde aber nie gefragt.“

1972 heiratete er in zweiter Ehe Dr. Maria Immaculata Higgs, geborene Wittmann, 1980 in dritter Ehe Elisabeth Kronbichler, geborene Schrammel.[2] Er liegt auf dem Friedhof Aigen begraben.

Quellen

Einzelnachweise

Zeitfolge
Vorgänger

Hans Donnenberg

1. Bürgermeister-Stellvertreter der Stadt Salzburg
19641967
Nachfolger

Wilfried Haslauer senior