Anton Unterkofler

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anton Unterkofler
Anton Unterkofler FIS World Cup Parallel Slalom Jauerling 2012.jpg

Anton Unterkofler (* 12. April 1983 in Schwarzach im Pongau) ist ein ehemaliger Salzburger Snowboarder, der für den WSV St. Johann fuhr.

Karriere

Anton Unterkofler fährt seit seinem neunten Lebensjahr Snowboard. Nach der Hauptschule in St. Johann musste er allerdings von seinem Nachbarn und Freund Andreas Prommegger überredet werden, seine Karriere im Snowboardsport mit dem Besuch der Skihandelsschule Stams fortzusetzen. Nach zwei Jahren gelang ihm der Sprung vom Landeskader in den ÖSV-Nachwuchskader. Am 31. Jänner 2001 feierte er in Bad Gastein sein Debüt im Weltcup. Seit 2007 gehört er zum A-Kader des ÖSV. Am 19. Jänner 2008 platzierte er sich als Zweiter in La Molina (ESP) erstmals am Podium eines Weltcupbewerbs, ausgerechnet beim Premierensieg seines Freundes Andreas Prommegger. Fünf Jahre später stand er im März 2013 als Dritter zum zweiten Mal auf einem Podest im Weltcup. Am 13. Dezember 2013 feierte Unterkofler knapp 13 Jahre nach seiner Weltcuppremiere beim Parallel-Riesentorlauf in Carezza (I) den ersten Weltcupsieg.

Bei seinem ersten Antreten bei einer Weltmeisterschaft platzierte sich Unterkofler am 19. Jänner 2011 im Parallelriesenslalom von La Molina (ESP) auf Rang 5., zwei Jahre später reichte es nur zu Rang 15 in Stoneham (CAN). 2015 belegte er am Kreischberg (Steiermark) den ausgezeichneten 6. Platz.

Mit dem Saisonfinale am 14. März 2015 beendete Anton Unterkofler seine Karriere. In Winterberg fuhr er dabei in Lederhose im Kleinen Finale zu Platz 4.

Erfolge

  • 1 Weltcupsieg
  • 3 Podiumsplatzierungen im Weltcup
  • 8 Siege im Europacup
  • 1x Gesamtsieger Europacup (2007)
  • 1x Österreichischer Meister (2007)

Weblinks

Quellen

  • Salzburger Nachrichten
  • FIS Biografie [1]
  • ORF