Das Buch der Stadt Salzburg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Titelbild Buch: Das Buch der Stadt Salzburg
Titelblatt Buch: Das Buch der Stadt Salzburg

Buchtipp Das Buch der Stadt Salzburg. Die Städte Deutschösterreichs, Eine Sammlung der deutschösterreichischen Städte und ihrer Arbeit in Wirtschaft, Finanzwesen, Hygiene, Sozialpolitik und Technik, Band VIII: Salzburg, Die Stadt Salzburg im Lande Salzburg, Österreich

Herausgeber: deutschösterreichischer Städtebund und Stadtgemeinde Salzburg und Erwin Stein, Generalsekretär des Vereins für Kommunalwirtschaft und Kommunalpolitik e.V.
Verlag: Deutscher Kommunalverlag G.m.b.H., Berlin-Friedenau
Erscheinungsjahr: 1932
ISBN -

Allgemeine Informationen

197 Seiten, Bildband mit Schwarzweiß-Fotos und Inserat-Anhang, Hardcover, Leineneinband, 20 x 27,5 cm

Inhaltsverzeichnis

Geleitwort (Erwin Stein)
Zur Einführung (Städtischer Rechtsrat Dr. Emanuel Jenal)
Österreich als Zweckverband von Kultureinheiten (Landeshauptmann Dr. Franz Rehrl)
Rede auf Salzburg (Dr.phil. h.c.Franz Karl Ginzkey)
Geschichtliche Entwicklung von Stadt und Land Salzburg (Oberstaatsarchivar Regierungsrat Dr. Franz Martin)
Landschaft um Salzburg (Raoul Francé)
Das Stadtbild von Salzburg (Dr. Otto Kunz)
St. Peter (Erzabt Dr. Petrus Klotz)
Die Festung Hohensalzburg (Oberst a.D. Emil Hettwer)
Dom und Residenz in Salzburg (Dr. Josef Mühlmann)
Die Universität und die Studienbibliothek (Oberstaatsbibliothekar Dr. Ernst von Frisch)
Die Schlösser Mirabell und Hellbrunn (Museumskustos Dr. Max Silber)
Besuche bei Professor Max Reinhardt auf Schloss Leopoldskron (Chefredakteur Regierungsrat Thomas Mayrhofer)
Museen in Salzburg (Direktor Julius Leisching)
Das Neue Museum für darstellende und angewandte Naturkunde (Dr. Eduard Paul Tratz)
Salzburgs theatergeschichtliche Bedeutung (Universitätsprofessor Dr. Arthur Kutscher)
Aus Salzburgs musikalischer Vergangenheit (Mozarteums-Direktor Dr. Bernhard Paumgartner)
Mozartstätten (Bundeskanzler a.D. Präsident Dr. Rudolf Ramek)
Die Salzburger Festspiele (Präsident Oberst a.D. Heinrich Puthon)
Das Stadttheater (Nationalrat Josef Franz Witternigg)
Das Tauernwerk (Landeshauptmann Dr. Franz Rehrl)
Handel, Gewerbe und Industrie in Salzburg (Kommerzialrat Karl Höller, Präsident der Kammer für Handel, Gewerbe und Industrie)
Die Landwirtschaft, ihre Beziehungen zur Stadt Salzburg (Ökonomierat Alois Hölzl, Präsident des Salzburger Landeskulturrates)
Salzburg als Fremdenzentrum (Handelskammersekretär Dr. Erich Gebert)
Sozialpolitik und Arbeitsmarkt (Landesrat Karl Emminger, Präsident der Arbeiter und Angestelltenkammer)
Verfassung, Verwaltung und Finanzen der Stadt Salzburg (Bürgermeister Hofrat Max Ott)
Städtische Betriebe, Unternehmungen und Anstalten (Bürgermeister-Stellvertreter Michael Dobler)
Bauwesen (Bürgermeister-Stellvertreter Josef Preis)
Salzburg im Verkehr (Städtischer Rechtsrat Dr. Emanuel Jenal)
Schulen in der Stadt Salzburg (Stadtschulinspektor Regierungsrat Konrad Lindenthaler)
Soziale Fürsorge und Fürsorgeeinrichtungen (Stadtphysikus Dr. Theodor Gmachl)
Das Feuerwehrwesen von Stadt und Land Salzburg (Landesinspektor für Feuerwehr und Rettungswesen Oberst a.D. Oswald Prack)
Das Rettungswesen in Stadt und Land Salzburg (Obermedizinalrat Dr. Christian Barnschein, Obmann des Rettungswesens in Salzburg)
Die Salzburger Sparkasse (Direktor Max Etz)
Die Städtischen Elektrizitätswerke Salzburg (Direktor Dr. Paul Hammerschmidt)
Das Städtische Gaswerk (Direktor August Roßkothen)
Die Städtischen Wasserwerke (Direktor August Roßkothen)
Schlusswort (Schriftstellerin Barbra Ring)

Rezension 1

Hier können weitere Rezensionen eingetragen werden!

Rezension 2

Hier können weitere Rezensionen eingetragen werden!

Quelle

  • Das Buch