FC Red Bull Salzburg gegen Admira Wacker Mödling 2015

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Red Bull Salzburg gegen Admira Wacker Mödling (Oktober 2015) 19.JPG

FC Red Bull Salzburg gegen Admira Wacker Mödling war ein Spiel der 12. Runde der österreichischen Bundesliga in der Saison 2015/16. Es fand am 17. Oktober 2015 in der Red Bull Arena vor 7 715 Zuschauern statt und endete mit eine 8:0 Heimsieg des FC Red Bull Salzburg. Das Ergebnis stellte das bisherige Rekordergebis gegen den SV Grödig ein. Da Rapid das Auswärtsspiel gegen den WAC am folgenden Tag verlor, erreichten die Salzburger damit zum ersten Mal in dieser Saison die Tabellenspitze.

Der Schweizer Verteidiger Christian Schwegler bestritt in diesem Match sein 200. Pflichtspiel für Salzburg.

Aufstellung

Spielverlauf

Schon von der Tabellensituation versprach das Spiel interessant zu werden, denn es spielte der Tabellenzweite gegen den -vierten, die nur durch einen Punkt getrennt waren. In der ersten halben Stunde spielte sich das Geschehen vorwiegend im Mittelfeld ab. Eine Chance von Markus Blutsch (16. min) sollte die einzige für Admira bleiben. Mit dem 1:0 durch Jonatan Soriano kamen die Salzburger immer besser ins Spiel und das 2:0 durch Valon Berisha, seinem ersten Treffer in der Saison, war das Spiel zu Gunsten der Salzburger gelaufen.

In der zweiten Halbzeit konnten die Salzburger ihr Torkonto mit begeisternden Spielzügen immer weiter ausbauen. Die Leistung der Salzburger wurde auch dadurch unterstrichen, dass Admira bis zu diesem Spiel die wenigsten Gegentore (12 Tore) kassiert hatte.

Spieldaten

  • Endstand 8:0 (2:0)
  • Torschützen Soriano (31.,55.), Berisha (44.,70.), Keita (56.), Minamino (64.), Damari (75.), Mukhtar (86.)
  • Gelbe Karten Caleta-Car (44.); Ebner (17.)
  • Schiedsrichter:Dieter Muckenhammer

Stimmen zum Spiel

  • Peter Zeidler: In der ersten Halbzeit haben wir uns lange sehr schwergetan und hatten mit der kompakten Spielweise der Admira so unsere Probleme. Das Führungstor hat unserem Spiel dann äußerst gutgetan, auch der zweite Treffer ist zu einem wichtigen Zeitpunkt gefallen. Was meine Mannschaft dann in der zweiten Halbzeit gezeigt hat, war wirklich großer Sport und lässt jedes Fußballspielerherz höherschlagen. Was mich besonders freut, ist, dass die Zuseher während dem Spiel so mitgegangen sind und uns lautstark angefeuert haben. Es tut wirklich gut, 8:0 zu gewinnen, wir wissen aber, wie wir das einordnen müssen und konzentrieren uns auf die nächsten Aufgaben.
  • Jonatan Soriano: Heute war ein großer Tag für uns. Gegen einen guten Gegner 8:0 zu spielen, ist nicht so einfach. Das bedeutet ganz einfach, dass wir heute 90 Minuten lang sehr, sehr gut gespielt haben. So, wie wir dieses Spiel heute angegangen sind und gewonnen haben, war das gut für die ganze Mannschaft.
  • Valon Berisha: Wir haben heute ein sehr gutes Spiel gemacht. In der ersten Halbzeit waren wir noch nicht ganz so im Tritt, haben aber trotzdem aus den Chancen, die wir herausspielen konnten, zwei Tore gemacht. Ja, und in der zweiten Halbzeit haben wir dann richtig toll gespielt, sehr schöne Tore geschossen, und das war ganz wichtig für unsere Entwicklung im Team, denn heute konnten wir alles, was wir uns vorgenommen haben, auf dem Platz umsetzen. Und dann bekommst du richtig Laune und willst unbedingt noch das neunte Tor machen, dann hätten wir einen Torrekord geschafft.
  • Hany Mukhtar: Das war heute eine ganz tolle Mannschaftsleistung, und da sieht man wieder, wie viel Potenzial in unserer Mannschaft steckt. Jetzt müssen wir aber schon wieder nach vorne schauen, denn vor uns liegt ja schon wieder die nächste Aufgabe.

Bilder

 FC Red Bull Salzburg gegen Admira Wacker Mödling 2015 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Quellen

  • FC Salzburg Wiki
  • Salzburg24.at
  • Homepage FC Liefering