Franz Hirn

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geistlicher Rat Franz Hirn (* 22. November 1942 in Kirchbichl-Kastengstatt, Tirol; † 15. Juni 2016) war ein katholischer Pfarrer in der Erzdiözese Salzburg.

Leben

Franz Hirn war das jüngste von vier Kindern des Ehepaars Josef Hirn, Lokomotivführer und Kleinbauer, und Barbara geb. Fritz. Er war Nachkomme einer bekannte Familie in Silz im Oberinntal, aus der unter anderem einige Priester und der bekannte Historiker Josef Hirn hervorgegangen waren.

Franz Hirn besuchte die Volksschule Kirchbichl und danach das Gymnasium der Franziskaner in Hall in Tirol, wo Geschichte, Latein und Griechisch seine Lieblingsfächer waren; im Jahr 1965 legte er die Matura ab. Anschließend studierte er an der Universität Salzburg Theologie und Philosophie sowie zwei Jahre lang auch Geschichte und Publizistik.

Am 29. Juni 1970 wurde er zusammen mit vier anderen Seminaristen im Salzburger Dom von Erzbischof Dr. Eduard Macheiner zum Priester geweiht; die Primiz feierte er in seiner Heimatpfarre Kirchbichl. Ein Jahr lang wirkte er als Aushilfspriester, zwei Jahre als Kooperator in Bad Hofgastein und drei Jahre in Golling.

Durch 20 Jahre war er dann Pfarrer in Brandenberg im Dekanat Reith im Alpbachtal. Hier konnte er bei den Pfarrgemeinderatswahlen eine 95%-ige Wahlbeteiligung erreichen. Er setzte sich außerdem für den Schutz der Brandenberger Ache ein. Seit 1996 war er Pfarrer von Fieberbrunn, seit 1999 auch von Hochfilzen, im Dekanat St. Johann in Tirol.

Als Schwerpunkte seiner Tätigkeit betrachtete er die Predigt, die festliche Gestaltung der Gottesdienste, den Kontakt zu den Menschen und das Miteinander mit dem Pfarrgemeinderat und den Vereinen.

Franz Hirn war Ehrenringträger der Marktgemeinde Fieberbrunn.

Er starb, als seine priesterlichen Pensionierung schon heranstand, an einer schweren Krankheit.

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

Georg Leitner

Pfarrer von Hochfilzen
1999 – 2016
Nachfolger

Ralf Peter

Zeitfolge
Vorgänger

Josef Stifter

Pfarrer von Fieberbrunn
1996 – 2016
Nachfolger

Ralf Peter

Zeitfolge
Vorgänger

Sebastian Wallner

Pfarrer von Brandenberg
1976 – 1996
Nachfolger

Georg Gerstmayr