GEO Reisen Incentive & Marketing GmbH

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geschlossen
geschlossen  Der hier beschriebene Betrieb oder die Einrichtung existiert in dieser Form nicht mehr. Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

GEO Reisen Incentive & Marketing GmbH war ein privates österreichisches Reisebüro mit Firmenhauptsitz im Salzburger Stadtteil Herrnau. Mit 31. August 2011 musste das Unternehmen beim Landesgericht Salzburg den Konkurs anmelden. Im Oktober 2011 wurde die Nachfolgegesellschaft, die GEO Reisen & Erlebnis GmbH gegründet.

Firmengeschichte

Das Unternehmen wurde 1987 vom Oberösterreicher Helmut Maurerbauer (vormals bei REISEN+FREIZEIT, später Besitzer von Gulliver's Reisen, das jedoch 2014 in Konkurs ging) in Linz als GEO Reisen "Das Fernreisebüro" als Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegründet. Ein weiterer Gesellschafter war Franz Neubauer, der ebenfalls vorher bei REISEN+FREIZEIT in der Welser Filiale tätig war. Nach Standorterweiterungen in Innsbruck (Hansjörg Grissemann, Gründungsgesellschafter und noch heutiger Mitgesellschafter des Unternehmens), Wels und Wien stieß im Oktober 1992 Bertl Egger zu GEO Reisen und eröffnete das Salzburger GEO Reisen, das später das erste Lufthansa Citycenter in Westösterreich war. Egger wählte als ersten Firmensitz Schloss Freisaal und war geschäftsführender Gesellschafter mit 25 Prozent Kapitalanteil an GEO Reisen Salzburg.

Dann wurde abermals erweitert mit Büros in Klagenfurt und Graz. Es folgte die Gründung einer Tochtergesellschaft, des Fernreisen-Reiseveranstalters Merlin Fernreisen. Dieses Unternehmen spezialisierte sich auf Reisen in die Dominikanische Republik und war der erste Reiseveranstalter Österreichs, der den "All Inclusive"-Urlaub angeboten hat. Die Gesellschaft errichtete in der Domininikanische Republik ein eigenes Feriendorf, die Hacienda Resorts.

1996 wurde GEO Reisen Mehrheitseigentümer des österreichischen Ablegers des deutschen Reiseveranstalters CA Ferntouristik, aus der das noch bestehende Reiseunternehmen FTI hervor gegangen ist. 1998 ging Merlin Fernreisen dann in dieser FTI Touristik mit Firmensitz in München, Bayern, auf. GEO Reisen begann mit dem Aufbau einer Reisebüro-Franchisekette und am 11. September 2001 erfolgte durch Management-Buy-out (MBO) der Umbau des Unternehmens in die heutige Form der Gesellschafter. Egger übernahm die Mehrheit mit 51 %, die er 2003 auf 96 % aufstockte (vier Prozent hält Hansjörg Grissemann).

Seit 2005 hält der Salzburger Reiseprofi Engelbert Egger, der auch als Geschäftsführer dem Unternehmen vorsteht, 96 Prozent der Gesellschaftsanteile. Die restlichen Anteile hält Mitbegründer Hansjörg Grissemann aus Innsbruck[1]. Engelbert Egger ist verheiratet und Jahrgang 1957. Er leitete in den 1980er Jahren zunächst die Filiale von REISEN+FREIZEIT in der Rainerstraße in Salzburg, bevor er Geschäftsführer der REISEN+FREIZEIT-Reisebürokette wurde. 1993 wechselte er dann zu Merlin Fernreisen und gründete dann GEO Reisen-Salzburg.

2006 schloss sich GEO Reisen mit den Reiseunternehmen Kuoni Österreich, Raiffeisen Reisen Wien, Niederösterreich und Steiermark, ÖAMTC Reisen und (seit 2007) Gruber Reisen zur so genannten GGKR-Gruppe zusammen, die mit insgesamt rund 260 Verkaufsstellen in ganz Österreich das zu diesem Zeitpunkt größte österreichische Reisevertriebsnetz betrieb. Diese Gruppierung verstand sich als reine Interessensgemeinschaft ohne firmenmäßige Verflechtungen.

2007 erwirtschaftete das Unternehmen rund 60 Mio Euro Umsatz im Eigenvertrieb mit 120 Mitarbeitern, dazu kamen noch 55 Mio Euro Umsatz durch die damals 45 Franchise-Mitgliedsbüros. Kurz vor dem Bankencrash im Jahr 2008 waren allein im Veranstalter- und Eventbereich von GEO Reisen 16 Personen beschäftigt.

Am Mittwoch, den 31. August 2011 wurde über das Unternehmen mit einem Schuldenstand von knapp 4,8 Millionen Euro am Landesgericht Salzburgein Konkursverfahren eröffnet. Das Unternehmen soll nicht fortgeführt werden. Betroffen sind 38 Dienstnehmer und rund 550 Gläubiger, den Passiva über 4,77 Mio. Euro stehen Aktiva 4,36 Mio. gegenüber, wobei aber noch nicht geklärt sei, wie weit das Aktivvermögen verwertbar sei[2].

Tochterunternehmen

  • Sunny Day's, eine 100%-Tochter von GEO Reisen, 1998 gegründet, vermarktete Reisen für geschlossene Zielgruppen zum Zwecke der Kundenbindungsprogramme; z. B. Reisevorteile für Karteninhaber großer Möbelhäuser wie z. B. Ikea;

GEO Reisen Teilverkauf

Hauptartikel: GEO Reisen Teilverkauf

Mit 1. November 2010 übernahm die TUI Austria Holding GmbH die acht GEO Reisebüros, die Business Travel Centers und die 37 Reisebüros des GEO Franchise Systems. Eigentümer und Geschäftsführer Engelbert Egger konzentriert sich mit GEO Reisen seither noch stärker auf die Kernkompetenzen des Unternehmens[3].

Standorte und Unternehmensbereiche

GEO Reisen firmierte 2011 vor dem Konkurs mit gut vierzig Mitarbeitern an zwei Standorten in Salzburg und Linz. Die Geschäftsfelder umfassen die Bereiche GEO Erlebnisreisen (Reiseveranstalter), GEO Incentive-Reisen (B2B Reisekonzepte zur Mitarbeitermotivation ), [GEO-Events] (Eventmanagement) und Austrian Cruise Center (Kreuzfahrten). Zudem nehmen die beiden Tochterfirmen Sunnydays (touristische Internet- und Call-Center-Dienstleistung) und Runners unlimited (Marathonreisen-Spezialveranstalter) einen weiteren Schwerpunkt ein[4].

Ehemalige Adresse in Salzburg

Alpenstraße 48
5020 Salzburg

Quellen

  • ehemalige Homepage
  • Ergänzungen Firmengeschichte: tourist austria Nr. 1873, 25. Oktober 2007
  • travel industry professional tip, 21. Februar 2011

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Quelle www.tai.at
  2. Quelle derstandard.at/APA
  3. Quelle Presseinfo von TUI, siehe Weblink Pressemitteilung TUI
  4. Quelle Presseinfo von TUI, siehe Weblink www.tui.at