Hauptmenü öffnen

Andrea Klambauer

Andrea Klambauer

Andrea Klambauer (* 24. Februar 1977 in Wien) ist Human Resources[1]-Managerin (also Personalmanagerin) und Neos-Abgeordnete zum Salzburger Landtag und Landesrätin für Wohnbau, Kinderbetreuung, Erwachsenenbildung, Familien, Frauen, Chancengleichheit, Generationen, Wissenschaft und Integration.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ausbildung und Beruf

Klambauer maturierte im Juni 1995 am Wirtschaftskundlichen Realgymnasium in Wien XXI und absolvierte von 1996 bis 2000 den Lehrgang für Wirtschaftsberatende Berufe der Fachhochschule Wiener Neustadt (.).

Neben und nach dem Studium arbeitete sie

  • 08/1998–06/2000 bei der Billa Dienstleistungs GmbH in Wiener Neudorf (NÖ) als Assistentin des Konzernpersonalentwicklers,
  • 10/2000–02/2004 bei Hewitt Associates, Wien, als Human Resources Consultant,
  • 02/2004–01/2006 bei der Siemens Ltd., Peking, Volksrepublik China, als Human Resources Manager des Geschäftsfeldes Mobile Phones,
  • 02/2006–08/2007 nicht, sondern war in Karenz (Familiengründung und Übersiedlung nach Bad Hofgastein),
  • 09/2007–01/2011 bei der Salzburger Aluminium AG (SAG), Lend, als Teilzeitangestellte in der Personal- und Organisationsentwicklung und
  • seit 01/2011 bei der Eurofunk Kappacher GmbH in St. Johann im Pongau als Human Resources-Managerin.

Andrea Klambauer ist verheiratet mit Florian Klambauer (* 1974), der ebenfalls für die Neos politisch aktiv ist.[2]

Politik

In der Politik engagierte sie sich seit Jänner 2013 bei den Neos, deren Regionalkoordinatorin für den Pongau sie seit Sommer 2016 ist.

Bei der Landtagswahl 2018 kandidierte sie auf dem 2. Listenplatz der Neos-Landesliste und schaffte den Einzug in den Landtag.

Seit Juni 2018 ist sie Salzburger Landesrätin für Wohnbau, Kinderbetreuung, Erwachsenenbildung, Familien, Frauen, Chancengleichheit, Generationen, Wissenschaft und Integration.

 
Andrea Klambauer bei einer Denkmalenthüllung in Thalgau, Mai 2019

Quellen

Einzelnachweis

  1. Human Resources = „menschliche Ressourcen“
  2. SN vom 16. Jänner 2019: Klambauer-Gatte auf Hofgasteiner Liste