Salzburger Bergordnung

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von Bergordnung)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Laufe der Geschichte hatte es mehrere Salzburger Bergordnungen gegeben.

Allgemeines

Als Bergordnung wurde früher im Bergbau ein Gesetz zur Durchsetzung des Bergregals[1].

Geschichte

Der Salzburger Landesherr, Erzbischof Heinrich von Pirnbrunn, erließ um 1342 die Gasteiner Bergordnung. Die Ramingsteiner Bergordnung wurde von Fürsterzbischof Sigmund I. von Volkersdorf am 1. Oktober 1459 erlassen. 1477 erließ Fürsterzbischof Bernhard von Rohr eine Bergordnung für das gesamte Salzburger Territorium, die in 68 Artikel gegliedert war. 1532 erließ Fürsterzbischof Matthäus Lang von Wellenburg eine neue Bergordnung,

Quellen

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Bergregal"
  • Salzburgwiki-Einträge

Fußnoten

  1. das Verfügungsrecht über die ungehobenen Bodenschätze