Hauptmenü öffnen

Bruno Hantsch

Das Grab von Bruno Hantsch auf dem Friedhof von St. Peter

Hofrat Bruno Hantsch (* 15. Jänner 1887; † 22. Jänner 1963)[1] war Sicherheitsdirektor für Salzburg sowie Präsident der Internationalen Stiftung Mozarteum.

Leben

Hantsch war in der Zwischenkriegszeit leitender Beamter der Staatspolizei und von 1946 bis 1952 Leiter der Sicherheitsdirektion für das Bundesland Salzburg.[2]

Vom 15. November 1955 bis zu seinem Tod fungierte er als Präsident der Internationalen Stiftung Mozarteum.[3] Hantsch fand seine letzte Ruhestätte auf dem Friedhof von St. Peter.

Quellen

  1. Lebensdaten laut Grabinschrift auf dem Salzburger Friedhof von St. Peter.
  2. Josef Schöner, Wiener Tagebuch 1944/1945 (Bearb. Eva-Marie Csáky). Wien/Köln/Weimar (Böhlau) 1992. ISBN 9783205055310. S. 474.
  3. www.mozarteum.at > Präsidenten der Internationalen Stiftung Mozarteum ab 20. September 1880 (Gründungsdatum des Vereines)
Zeitfolge