Friedrich Gehmacher senior

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grab der Familie Friedrich Gehmacher auf dem Kommunalfriedhof

Dr. Friedrich Gehmacher senior (* 12. Juni 1900 in der Stadt Salzburg; † 10. August 1976 ebenda) war Jurist und Präsident der Internationalen Stiftung Mozarteum.

Leben

Friedrich Gehmacher war der Sohn des Mitbegründers der Salzburger Festspielhaus-Gemeinde und der Salzburger Festspiele, Hofrat Friedrich Gehmacher. Er maturierte 1919 am Akademischen Gymnasium in Salzburg und studierte danach Rechtswissenschaften.

Wie sein Vater war der Rechtsanwalt der Mozartpflege in Familientradition verbunden. Friedrich Gehmacher war von 15. Februar 1963 bis 5. Dezember 1975 Präsident der Internationalen Stiftung Mozarteum. Friedrich Gehmacher junior ist sein Sohn.

Friedrich Gehmacher ist im Familiengrab am Kommunalfriedhof begraben.

Ehrung

In Anerkennung seiner Verdienste überreichte ihm Landeshauptmann Dr. Josef Klaus am 8. August 1957 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

Am 29. Oktober 1960 wurde er zum Ehrenmitglied der Wiener Mozartgemeinde ernannt, am 25. November 1960 des Kuratoriums der Internationalen Stiftung Mozarteum.

1966 wurde Dr. Gehmacher der Ring des Landes Salzburg verliehen, am 13. Dezember 1968 die Goldene Mozart-Medaille der Internationalen Stiftung Mozarteum und am 10. Juni 1970 die Große Silberne Medaille der Mozart-Stadt Salzburg.

Am 15. Juni 1970 wurde ihm die Ehrenbürgerschaft der Universität Salzburg verliehen, am 13. Oktober 1971 das Deutsche Bundesverdienstkreuz.

Quellen