Eugen Kroll

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eugen Kroll (* 23. Juli 1840 Eisleben, Thüringen[1]; † 18. September 1874[2]) war Verleger und Buchhändler in Salzburg.

Leben

Am 12. September 1868 wurde die Buchhandlung Dieter & Compagnie im Salzburger Handesregister eintragen. Die Gesellschafter dieser offenen Handelsgesellschaft waren der Verleger Heinrich Dieter und Eugen Kroll. Mit Löschung am 10. Juli 1872[3] gründet Eugen Kroll seine Buch-, Kunst und Musikalienhandlung Eugen Kroll am Makartplatz, später Eugen Kroll'sche Buchhandlung genannt.<ef>Quelle ANNO, Salzburger Zeitung, Ausgabe vom 9. Oktober 1874, Seite 4</ref>

Im März 1874 brachte Kroll einen neuen Plan von Salzburg (Stadtplan Salzburg) gezeichnet von Emil Hettwer als Verleger heraus.[4]

Im Herbst 1874 ging die Kroll'sche Buchhandlung wieder in den Besitz von Heinrich Dieter über.[5] Am 27. Februar 1875 wurde die Buchhandlung Kroll im Handelsregister gelöscht.[6]

Eugen Kroll war seit 1873 Mitglied der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde.[1] Er starb nach langem Leiden.

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Quelle ANNO, Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, 1874
  2. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 19. September 1874, Seite 4
  3. Quelle ANNO, Salzburger Zeitung, Ausgabe vom 16. Juli 1872, Seite 5
  4. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 26. März 1874, Seite 4
  5. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 14. November 1874, Seite 6
  6. Quelle ANNO, Salzburger Zeitung, Ausgabe vom 2. März 1875, Seite 5