Franz Illig (Politiker)

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von Franz Illig)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberlehrer Franz Illig (* 22. Jänner 1908 in Straßwalchen; † 27. Jänner 1991 in Salzburg) war ein Salzburger Lehrer und SPÖ-Politiker, insbesondere Abgeordneter zum Salzburger Landtag und Erster Landtagspräsidenten-Stellvertreter.

Leben

Ausbildung und Beruf

Franz Illig war der Sohn eines Wegmachers. Er besuchte die Volksschule in Straßwalchen, die Bürgerschule und die Bundeslehrerbildungsanstalt in Salzburg (Matura 1927). Dann unterrichtete er als Volksschullehrer in Plainfeld und Zinkenbach sowie von 1932 bis 1942 in der Volksschule Tweng, wo er Schulleiter wurde und sich nebenberuflich auch als Gemeindesekretär verdingte. 1942 wurde er Schulleiter der Volksschule Mauterndorf. Von 1942 und 1945 leistete er Kriegsdienst in der deutschen Wehrmacht. Nach seiner Rückkehr aus dem Krieg übersiedelte er nach Mariapfarr, wo er ab 1945 Volksschullehrer und von 1947 bis zu seiner Pensionierung 1970 Direktor der Volksschule Mariapfarr war.

Politik

Noch in seiner Schulzeit wurde Illig Mitglied der Sozialdemokratischen Partei. Im Mai 1945 wurde er kommissarischer Bürgermeister von Tweng. Bei der Landtagswahl 1945 wurde er als Abgeordneter zum Salzburger Landtag gewählt und am 12. Dezember 1945 angelobt. Von 1945 bis 1959 war er Erster Landtagsvizepräsident und schied am 13. Mai 1969 aus dem Landtag aus.

Ab 1949 gehörte er der Gemeindevertretung von Mariapfarr an, von 1949 bis 1964 sowie von 1969 bis 1971 als Vizebürgermeister.

In der SPÖ wurde er 1949 zum Bezirksparteivorsitzenden der SPÖ für den Lungau gewählt. Auch parteinahen Organisationen stellte er sich zur Verfügung:

Von 1957 bis 1960 als Bezirksobmann der Freien Lehrervereinigung und
1957/1958 als Mitglied des Landesausschusses der Salzburger Kinderfreunde.

Auszeichnungen

Quellen

  • Voithofer, Richard: Politische Eliten in Salzburg. Ein biografisches Handbuch. 1918 bis zur Gegenwart. Wien (Verlag Böhlau) 2007. Schriftenreihe des Forschungsinstitutes für politisch-historische Studien der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek, Band 32. ISBN 978-3-205-77680-2. S. 98 f]
  • Kaut, Josef: Der steinige Weg. Geschichte der sozialistischen Arbeiterbewegung im Lande Salzburg. 2. Aufl. Salzburg (Graphia) 1982, S. 238f.
  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Franz Illig (Politiker)"
Zeitfolge
Vorgänger

Adolf Dengg

Schulleiter der Volksschule Mauterndorf
1942-194x
Nachfolger

Michael Hohensinn?

Zeitfolge
Zeitfolge
Vorgänger

N.N.

Direktor der Volksschule Mariapfarr
19471970
Nachfolger

Josef Gaggl