Hotel Germania (Bad Gastein)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geschlossen
geschlossen  Der hier beschriebene Betrieb oder die Einrichtung existiert in dieser Form nicht mehr. Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

Das Hotel Germania war ein Hotel in Bad Gastein.

Geschichtliche Notizen

Das Hotel Germania wurde um 1886 an der Kaiserpromenade neu erbaut.[1]

Zur Kur im Juli 1887 stieg Dr. Max Falk, Reichstagsabgeordneter aus Budapest, Ungarn in diesem Hotel ab.[2]

Am 24. Juni 1888 trafen Ihre könglichen Hoheiten der Herzog und die Herzogin von Cumberland (Schloss in Gmunden, .) ein. Sie hatten 25 Zimmer und Salons angemietet.[3] Am 17. Juni 1890 trafen sie abermals im Hotel Germania ein.[4] Möglicherweise waren sie auch öfter in diesem Hotel abgestiegen, jedoch fanden sich bisher nur diese beiden Quelleneinträge.

Am 17. September 1895 traf Otto von Bismarck zur Kur im Hotel ein.[5]

Am 27. Juni 1900 war der regierende Herzog Ernst von Sachsen-Altenburg zur Kur eingetroffen.[6] Am 14. Juli 1904 traf er erneut im Hotel Germania ein. Diesmal wird auch Prinzess Mathilde von Sachsen namentlich in der Quelle[7] erwähnt.

Am 28. Mai 1906 kam Prinz Heinrich von Mecklenburg, Gemahl der Königin von Holland (wie die Quelle[8] schreibt).

1947 berichtet das Salzburger Tagblatt, dass es immer noch je ein Hotel Hindenburg und Germania in Bad Gastein wie in Hofgastein.[9]

Quellen

  1. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 24. Juli 1860, Seite 3
  2. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 30. Juli 1887, Seite 2
  3. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 9. Mai 1888, Seite 2
  4. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 16. Juni 1890, Seite 4
  5. Quelle ANNO, Salzburger Chronik, Ausgabe vom 28. August 1895, Seite 3
  6. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 27. Juni 1900, Seite 3
  7. Quelle ANNO, Salzburger Chronik, Ausgabe vom 15. Juli 1904, Seite 2
  8. Quelle ANNO, Salzburger Chronik, Ausgabe vom 30. Mai 1906, Seite 4
  9. Quelle ANNO