Jakob Kienberger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jakob Kienberger (* 15. Juli 1811 in Österreichisch-Laufen; † 26. November 1881 in Koppl)[1] war römisch-katholischer Pfarrer der Pfarre Koppl.

Leben

Jakob Kienberger war der Sohn des Lindach-Bauern Mathias Kienberger und seiner Frau Magdalena.[2] Er empfing seine Priesterweihe am 31. Juli 1836 in Salzburg und feierte am seine Primiz am 24. August selbigen Jahres in der Stadtpfarrkirche St. Nicola in Oberndorf bei Salzburg. Er war Kooperator in der Pfarre St. Georgen bei Salzburg und wurde 1858 Pfarrprovisor, ab 1859 Pfarrer von Koppl, wo er bis zu seinem Ableben 1881 als Pfarrer tätig war.

Quellen

Einzelverweise

Zeitfolge