Kaisertreffen in Salzburg 1822

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kaisertreffen in Salzburg fand am 6. Oktober 1822 zwischen dem österreichischen Kaiser Franz I. und dem russischen Zar Alexander I. statt.

Geschichte

Zar Alexander befand sich auf der Reise zum europäischen Fürstenkongress, der vom 20. Oktober bis 14. Dezember 1822 in Verona (Italien) stattfand. Vom Mönchsberg in der Stadt Salzburg erkannte ein Posten am 5. Oktober um 15 Uhr die vereinbarten Zeichen eines anderen Postens am Tannberg im nördlichen Flachgau. Dieser Posten hatte bereits ein Fernrohr. Der Zar fuhr auf seinem Weg nach Salzburg durch Neumarkt am Wallersee.

Am Stadtrand von Salzburg, im Rauchenbichlerhof in Gnigl wechselte der Zar sein Reisegewand gegen die Uniform eines österreichischen Obersten. Anschließend ging es in die Residenz, wo er von Kaiser Franz I. empfangen wurde.

Am 6. Oktober beobachteten beide Kaiser vom Mödlhammerkeller in Mülln (nördlich des Klausentors das Schifferstechen des Landesfürstlich privilegierten Schifferschützen-Corps Oberndorf an der Salzach auf der Salzach.

Quelle