Karl Dückher Freiherr von Haßlau

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hofrat Dr. jur. Karl Dückher Freiherr von Haßlau (* 1870 Keszthely, Ungarn; † 24. November 1923) war ein Salzburger Adeliger und Beamter.

Leben

Karl Dückher war Leutnant in der Gendarmerie. Er wurde Bezirkshauptmann der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg (19021906[1]) und danach von der Bezirkshauptmannschaft Zell am See (1907–1918).

Mit ihm erlosch die Salzburger Linie der Dückher von Haßlau im Mannesstamm.[2]

Ehrungen

Im Oktober 1914 wurde Karl Dückher das Ritterkreuz erster Klasse des königlich sächsischen Albrecht-Ordens mit der Krone verliehen.[3]

Er war Ehrenbürger der Lungauer Gemeinden Muhr, Zederhaus, St. Margarethen und Thomatal.[4]

Quellen

  • Salzburgwiki-Artikel Dückher von Haßlau

Einzelnachweise

  1. Salzburger Chronik für Stadt und Land vom 4. April 1906
  2. Salzburger Chronik für Stadt und Land vom 12. Dezember 1923, S. 2 f: Der Letzte seines Stammes
  3. Sport und Salon, Ausgabe vom 24. Oktober 1914, Seite 3
  4. Salzburgischer Geschäfts-, Volks- und Amts-Kalender für das Jahr 1913. Wichtige gesetzliche Bestimmungen für den öffentlichen Verkehr. 41. Jg. Salzburg (Mayr) 1913.
Zeitfolge
Zeitfolge