Karl Rödhammer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kommerzialrat Ing. Karl Rödhammer (* 1921; † 1990 in Bad Vigaun) begründete den Ruf der Gemeinde Vigaun als Kurort.

Leben

Karl Rödhammer baute von 1959 bis 1961 das Tennengauer Sand- und Kieswerk auf und gründete am 17. Mai 1972 die Kurgesellschaft Vigaun GesmbH, deren Vorstandsvorsitzender er wurde.

Nach seiner Übersiedlung von der Stadt Salzburg entdeckte er am 4. Dezember 1976 bei Bohrungen in Vigaun in 1360 Metern Tiefe 40° heißes hochmineralisiertes Thermalwasser. Ab 1982 ließ er das Medizinische Zentrum St. Barbara errichten, das im Mai 1985 eröffnet wurde.

Seit 1953 war er mit Gertraud Rödhammer verheiratet.

Ehrung

Nach ihm benannte die Gemeinde Bad Vigaun den Karl-Rödhammer-Weg, an dem das Medizinische Zentrum St. Barbara errichtet wurde.

Quellen