Hauptmenü öffnen

Krauthügel

Krauthügel, Blick nach Süden

Der Krauthügel ist ein vorspringender Teil der Friedhofsterrasse im Landschaftsraum Leopoldskroner Weiher, der zum Salzburger Stadtteil Riedenburg gehört.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Der Krauthügel wird begrenzt durch die Fürstenallee, Sinnhubstraße und Brunnhausgasse. Am südöstlichen Fuße des Krauthügels befindet sich die Fürstenallee als Grenze zum Stadtteil Nonntal. Nördlich erhebt sich der Festungsberg und nordwestlich der Mönchsberg. Im Nordwesten fließt der St. Peter-Arm des Almkanals vorbei. Über den Krauthügel führt der Hans-Sedlmayr-Weg, der beginnend an der Fürstenallee zur Brunnhausgasse führt, dann weiter hinauf zum Bürgermeisterloch am Mönchsberg.

Südwestlich vom Krauthügel befindet das städtische Seniorenwohnhaus Nonntal (früher Vereinigte Versorgungsanstalten).

Immer wieder werden am Krauthügel Kunstobjekte ausgestellt. Im Zuge der geplanten Erweiterung der Mönchsberggaragen mit einer Kaverne unter der Festung Hohensalzburg soll der Krauthügel zum Baustellenhügel werden.

Name

Der Name Krauthügel erinnert an die Zeit, als dieses Landschaftsgebiet noch als Krautacker genutzt wurde. Auf dem Krauthügel steht das Krautwächterhäusel, das fälschlicherweise auch Henkerhäusel genannt wird. Früher wachte dort ein Klosterangestellter der Benediktiner-Erzabtei St. Peter, der Krautwächter, über die umgebenden Äcker.

Naturschutz

Der Grünraum des Krauthügels ist Teil des Landschaftsschutzgebietes Leopoldskroner Weiher.

Kleindenkmal

Panoramabild

 
Krauthügel, Panoramaaufnahme

Quellen