Maxglaner Exerzierfeld

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Maxglaner Exerzierfeld war ein militärisches Übungsgeländer in Glanhofen in der Gemeinde Maxglan.

Lage

Es befand sich südlich der heutigen Innsbrucker Bundesstraße in etwa im Bereich zwischen dem ÖFAG-Gelände - Karolingerstraße - Kendlersiedlung und dem Salzburg Airport W. A. Mozart.

Geschichte

Im Südosten des Geländes standen Gebäude mit der Truppenwirtschaft und Stallungen sowie Wache-Gebäude. Im Südwesten war im Jahr 1925 bereits ein "Notlandeplatz" von 87 660 m³ vorhanden.

Im Bereich des Exerzierfeldes fand am 12. Mai 1912 der erste Motorflug in Salzburg von Karl Illner mit einer Etrich-Taube statt. Was dann nach dem Ersten Weltkrieg am 31. Mai 1920 in die Forderung nach der Schaffung eines Flugplatzes bei Salzburg führte. Diese war vom damaligen - noch Landeshauptmann-Stellvertreter - Dr. Franz Rehrl unterzeichnet.

1926 entstand dann auf diesem Exerzierfeld der heutige Salzburger Flughafen.

Quelle