Maxglaner Exerzierfeld

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Maxglaner Exerzierfeld war ein militärisches Übungsgeländer in Glanhofen in der Gemeinde Maxglan.

Lage

Es befand sich südlich der heutigen Innsbrucker Bundesstraße in etwa im Bereich zwischen dem ÖFAG-Gelände - Karolingerstraße - Kendlersiedlung und dem Salzburg Airport W. A. Mozart.

Geschichte

Im Südosten des Geländes standen Gebäude mit der Truppenwirtschaft und Stallungen sowie Wache-Gebäude. Im Südwesten war im Jahr 1925 bereits ein "Notlandeplatz" von 87 660 m³ vorhanden.

Im Bereich des Exerzierfeldes fand am 12. Mai 1912 der erste Motorflug in Salzburg von Karl Illner mit einer Etrich-Taube statt. Was dann nach dem Ersten Weltkrieg am 31. Mai 1920 in die Forderung nach der Schaffung eines Flugplatzes bei Salzburg führte. Diese war vom damaligen - noch Landeshauptmann-Stellvertreter - Dr. Franz Rehrl unterzeichnet.

1926 entstand dann auf diesem Exerzierfeld der heutige Salzburger Flughafen.

Quelle