Richard Hörl

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Hörl

Richard Hörl (* 1940 in Salzburg) war Politiker der Bürgerliste Salzburg.

Leben

Der gelernte Bäckermeister gründete 1974 gemeinsam mit Herbert Fux und Eckehart Ziesel die Bürgerliste und zog als erster Grünpolitiker mit Fux am 2. Oktober 1977 in den Gemeinderat der Stadt Salzburg ein.

Der Grünlandaktivist war maßgeblich an der Entstehung der Grünlanddeklaration beteiligt, die die Erhaltung des bestehenden Grünraumes in der Landeshauptstadt zum Ziel hatte.

Aus dem Gemeinderat schied Hörl bereits bald wieder aus, als Aktivist ist er aber auch im 3. Jahrtausend noch tätig. Im Mai 2006 war Hörl Mitorganisator des Bürgerbegehrens Rettet unser Grünland, bei dem 12.666 Bürger der Stadt Salzburg, oder 95,51% gegen die von Bürgermeister Heinz Schaden geplante Umwidmung von Grünland in Bauland stimmten. 2007 arbeitet er mit der Aktion Grünland Salzburg an einer rechtlichen Absicherung für die Grünlanddeklaration.

Quelle

  • Salzburger Nachrichten