Simon Heilig-Hofbauer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Simon Heilig-Hofbauer, BA (* 23. August 1987 in Eberstalzell, ) ist Politiker der Salzburger Grünen, insbesondere Landesgeschäftsführer und Abgeordneter zum Salzburger Landtag.

Leben

Ausbildung und Beruf

Heilig-Hofbauer wuchs in Wels (Oberösterreich) auf. Hier besuchte er die Volksschule und das Bundesrealgymnasium Anton-Bruckner-Straße, an dem er im Jahr 2006 die Matura ablegte.

Nach Ableistung des Zivildienstes absolvierte er von 2007 bis 2016 ein Studium der Politikwissenschaften (2016 Bachelor of Arts [BA]). Seit 2016 betreibt er ein Diplomstudium Rechtswissenschaften und an der Salzburg Management Business School (SMBS) der Universität Salzburg ein MBA-Studium des Public Management.

Politik und sonstiges Engagement

Während seines Studiums an der Universität Salzburg zeigte Heilig-Hofbauer politisches Interesse

  • von 2008 bis 2011 als stellvertretender Leiter des Debattierclubs RedeSalz an der Universität Salzburg,
  • von 2008 bis 2010 als Vorstandsmitglied des Akademischen Forums für Außenpolitik Salzburg – United Nations Youth and Student Association of Austria (AFA) und von 2010 bis 2012 stellvertretender Vorsitzender des AFA-Salzburg.

Ab 2009 widmete er sich auch der Hochschulpolitik, zunächst als Aktivist der Grünen & Alternativen StudentInnen Salzburg (GRAS). So kam es, dass er

  • von 2009 bis 2013 Mandatar der Studienvertretung Politikwissenschaft,
  • von 2010 bis 2012 stellvertretender Vorsitzender der Fakultätsvertretung der Kultur- und Gesellschaftswissenschaften,
  • von 2009 bis 2011 Organisationsreferent und
    von 2011 bis 2013 Vorsitzender der Österreichischen Hochschülerschaft,

jeweils an der Universität Salzburg, war.

Von 2011 bis 2014 war Heilig-Hofbauer Vorstandsmitglied der Grünen Bildungswerkstatt Salzburg. Von Jänner bis Juni 2013 gehörte er dem Bundesvorstand der Jungen Grünen an.

In der Gesetzgebungsperiode von 2013 bis 2018 war er erstmals Abgeordneter zum Salzburger Landtag.

2018 bis 2019 betätigte er sich im Vorfeld der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 2019 als Wahlkampfmanager der Bürgerliste – Die Grünen. Im Gefolge dieser Wahl wechselte Martina Berthold aus dem Landtag in den Salzburger Gemeinderat, und so konnte Heilig-Hofbauer am 8. Mai 2019 den frei gewordenen Landtagssitz einnehmen.

Am 30. Oktober 2020 wurde er – bereits stellvertretender Landesgeschäftsführer – vom Landesausschuss mit 15 von 16 Stimmen zum 1. Dezember 2020 für eine dreijährige Funktionsperiode zum Landesgeschäftsführer bestellt.

In weiteren Funktionen war oder ist er

Privates

Heilig-Hofbauer ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Quellen

Zeitfolge