Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Trachtenmusikkapelle Hallwang

Die Musikkapelle Hallwang ist in der Flachgauer Gemeinde Hallwang beheimatet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Jahre 1874 schlossen sich Musikanten aus Hallwang, Eugendorf und Koppl zu einer Gemeinschaftskapelle unter der Leitung vom Eugendorfer Oberlehrer und Chorleiter Wilhelm Mayrwieser zusammen. Seit 1872 wurde nämlich in ähnlicher Besetzung schon gemeinsam musiziert - man schloss sich nun offiziell zu einer Gemeinschaftskapelle zusammen. Dieser Klangkörper spielte in den folgenden Jahren alle Festlichkeiten in Eugendorf, Hallwang und Plainfeld. Dieses Jahr ist auch das eigentliche Gründungsjahr der Musikkapelle Hallwang.

1930 bildete sich in Hallwang ein eigenständiger Klangkörper, der zur Gründung der Musikkapelle Hallwang führte. Diese Musikantengruppe trat beim Maibaumsetzen in Hallwang 1931 erstmals öffentlich auf. 1936 erhielt die Musikkapelle ihre erste einheitliche Uniform.

Im Jahre 1942 machte sich der Hallwanger Pfarrer Josef Gmachl, selbst ein eifriger Komponist und Organist, der während dem Zweiten Weltkrieg die Instrumente der Musikkapelle bei sich verwahrte, mit dem Altmusiker und Gründungsmitglied der Musikkapelle Hallwang Franz Gugg auf die Suche nach Jungmusikern aus Hallwang, um für Musikanten-Nachwuchs zu sorgen.

Im Zweiten Weltkrieg verstummte die Musik. Als die Probenarbeit unter Kapellmeister Oskar Peter 1946 wieder aufgenommen wurde, erfüllte ein Flak-Bunker auf der Hallwanger Hochgrube als Probelokal seine Dienste.

1955 wurde neben dem ehemaligen Gasthaus Webersdorfer in Hallwang ("Hallwangerwirt") ein kleines Musikerheim-Häuschen errichtet. Auch bekam die Musikkapelle in diesem Jahr eine neue Tracht.

Im Jahre 1958 übernahm Rudolf Prida als Kapellmeister die Musikkapelle. Matthias Klingler von Söllheim wird neuer Obmann der Musikkapelle.

1960: Durch großzügige Spenden war es möglich, neue Instrumente anzuschaffen.

Im Jahr 1971 fuhr die Musikkapelle Hallwang erstmals zu ihrer Partnermusikkapelle Unzhurst im Schwarzwald auf Besuch.

Als im Jahre 1974 Josef Sturm die Kapellmeisterstelle übernahm und Andreas Sammer d. Ä. zum Obmann der Musikkapelle wurde, gelang es den beiden, die Jugend für die örtliche Blasmusik zu begeistern, was zu einem großen Anstieg der Musikerzahl in der Kapelle führte. Die Musikkapelle Hallwang erlebte einen großen Aufschwung. Im Jahre 1976 fand das erste Frühlingskonzert im Gasthaus Webersdorfer statt. 1980 feierte die Musikkapelle Hallwang ihr 50-jähriges Gründungsfest. Seit 1982 wurde das Frühlingskonzert der Trachtenmusikkapelle Hallwang erstmals in der Turnhalle der damals neuen Volksschule abgehalten. 1985 erfolgte die erste Aufnahme eines Tonträgers in Form einer Kassette der Musikkapelle Hallwang. 1998 nahm die Musikkapelle ihre erste CD mit dem Titel "Mit Blasmusik durchs Jahr" auf. 1998 fuhr die Musikkapelle auch auf Konzertreise nach Ungarn.

Am 20. März 1999 übergibt Kapellmeister Josef Sturm, der heute Ehrenkapellmeister und Leiter der Hallwanger Jungmusikergruppe ist, im Rahmen des Frühjahrskonzertes den Taktstock an Christian Sammer aus dem Hallwanger Ortsteil Döbring. Der neue Obmann wird Andreas Sammer d. J.

Christian Sammer setzte mit seinen Musikanten die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers Josef Sturm fort und so wird von den Hallwanger Musikern auf dem Fundament ihrer Vormusiker aufgebaut.

Im Jahre 2005 feierte die Musikkapelle Hallwang ihr 75-jähriges Bestandsjubiläum (133 Jahre Musik in Hallwang).

Musiker

Der aus dem Hallwanger Ortsteil Tiefenbach stammende Herbert Berger, ein berühmter Salzburger Jazzmusiker, war lange Zeit Mitglied der Musikkapelle Hallwang.

Kapellmeister der Musikkapelle

  • Karl Schachinger (1930–)
  • Franz Hulan
  • Fritz Krauslich
  • Franz Pillinger
  • Anton Hohenauer (u.a.19361939)
  • Oskar Peter (1946–)
  • Stefan Gruber
  • Otto Moser (–1958)
  • Rudolf Prida (1958–1971)
  • Anton Nekvinda (1971–1974)
  • Josef Sturm (1974–1990)
  • Thomas Vogl (1990–1991)
  • Josef Sturm (1991–1999)
  • Christian Sammer (seit 1999)

Obmänner der Musikkapelle

  • Ferdinand Seyringer (19341938)
  • Matthias Klingler (1958–1974)
  • Andreas Sammer d. Ä. (1974–)
  • Franz Elsenhuber
  • Ernst Fuchshofer
  • Andreas Sammer d. J. (seit 1999)

Stabführer der Musikkapelle

  • Karl Potocek (u.a. 1936)
  • Josef Sturm
  • Christian Sammer
  • Sebastian Stögner (bis 2009)
  • Michael Eckschlager (seit 2009)

Unterorganisationen der Musikkapelle

  • Hallwanger Böhmische
  • Hallwanger Tanzlmusi
  • Bläserquintett der Musikkapelle Hallwang

Webseite