Alexander Lernet-Holenia

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bild rechts unten: Alexander Lernet-Holenia Festspielsommer 1934.

Alexander Marie Norbert Lernet-Holenia, Pseudonym Clemens Neydisser, (* 21. Oktober 1897 in Wien; † 3. Juli 1976 ebenda) war ein österreichischer Schriftsteller.

Salzburgbezug

1928 schrieb er gemeinsam mit Stefan Zweig unter dem Pseudonym Clemens Neydisser das Stück Gelegenheit macht Liebe (oder Quiproquo). Lernet-Holenia unterhielt zu dieser Zeit freundschaftliche Kontakte unter anderem mit Carl Zuckmayer und Ödön von Horváth, dessen Trauzeuge er 1933 war.

Am 30. Jänner 1948 begannen im Festspielhaus in Salzburg die Dreharbeiten für den Film „Maresi“ nach einer Novelle von Alexander Lernet-Holenia mit Attila Hörbiger und Maria Schell in den Hauptrollen; Regie führte Hans Thimig, der Schwager von Max Reinhardt.

1947 stand Oskar Werner als Joseph in Die Frau des Potiphar von Alexander Lernet-Holenia bei den Salzburger Festspielen 1947 auf der Bühne.

Quellen