Alois Leißing

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberlehrer Alois Leißing (* 17. November 1868 in Nenzing (Vorarlberg; † ) war Schulleiter der Bruck an der Großglocknerstraße und der Volksschule Gnigl.

Leben

Alois Leißing war der Sohn von Ursula Latzer und ihrem Ehemann Karl Leißing.[1] Er war 1889 provisorischer Schulleiter der Volksschule Pettneu am Arlberg, Tirol, kam dann als Volksschullehrer an die Volksschule Niedernsill und wurde 1893 provisorischer Schulleiter der Volksschule Wiesern. Im Mai 1894 legte er die Lehrbefähigungsprüfung ab und wurde am 1. April 1895 an die Volksschule Lofer versetzt, wo er bis 1919 tätig war. Von 1919 bis 1922 war er Schulleiter der Volksschule Bruck und wechselte 1923 als Schulleiter an die Volksschule Gnigl, wo er [1928]] in den Ruhestand trat.

Quellen

  • Effenberger, Max: Brucker Heimatbuch. Aufzeichnungen zum Erinnern, Nachdenken und zum gegenseitigen Verstehen. Gemeinde Bruck an der Großglocknerstraße (Selbstverlag) 1984, S. 78.

Einzelverweise

Zeitfolge
Vorgänger

Franz Fessmann

Schulleiter der Volksschule Gnigl
19231928
Nachfolger

Ferdinand Spannring

Zeitfolge
Vorgänger

Johann Thurner

Schulleiter der Volksschule Bruck an der Großglocknerstraße
19191922
Nachfolger

Johann Thurner

Zeitfolge
Vorgänger

Karl Krassnik

prov. Schulleiter der Volksschule Wiesern
18931895
Nachfolger

Lorenz Huber