Gasthof Dietmann

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geschlossen
geschlossen  Der hier beschriebene Betrieb oder die Einrichtung existiert in dieser Form nicht mehr. Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

Der Gasthof Dietmann war ein nicht mehr bestehender Beherbergungsbetrieb in der Stadt Salzburg.

Geschichte

Der Gasthof befand sich in Salzburg-Lehen an der Ecke Gaswerkgasse - Ignaz-Harrer-Straße.

Darin gab es auch eine Theatergruppe, die Salzburger Volksbühne, unter Leitung von Anton Ott. Sie war seit dem 10. März 1942 dort zu Hause. Sie eröffnete am 21. März 1942 mit dem Stück „Die Braut aus Hamburg“. Am 18. April 1942 gab es das Stück "Der Nachtwächter von Heinzendorf" gespielt.[1].

Am 28. März 1946 fand im Gasthof Dietmann eine außerordentliche Generalversammlung des SV Austria Salzburg statt.[2]

Der Gasthof war ein beliebtes Vereinslokal gewesen:

Quellen

  1. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 15. April 1942, Seite 6
  2. Quelle ANNO, Salzburger Nachrichten, Ausgabe vom 27. März 1946, Seite 4
  3. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 20. Juli 1934, Seite 8
  4. Quelle ANNO, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 20. Jänner 1939, Seite 7