Plainschule

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von Hauptschule Plainstraße)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geschlossen
geschlossen  Der hier beschriebene Betrieb oder die Einrichtung existiert in dieser Form nicht mehr. Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.
Plainschule

Die Hauptschule Plainstraße war eine städtische Hauptschule in der Plainstraße in der Salzburger Elisabeth-Vorstadt.

Allgemeines

Sie wurde 2010 aufgelassen[1] und stellte ihren Unterrichtsbetrieb 2013 ein. Das Schulgebäude wurde 2013 von der Technischen Neuen Mittelschule P40 übernommen, die bisher im Städtischen Schulgebäude St. Andrä untergebracht war.

Geschichte

Das Schulgebäude wurde 1930/31 errichtet. 1948 wurde die Schule umgebaut (Baukosten 464.000 öS).[2]. Bis 1972 beherbergte es auch die für die Elisabeth-Vorstadt bestehende Volksschule (Volksschule Plainstraße), die dann an den Standort Pestalozzistraße (Pestalozzi-Volksschule) verlegt wurde.[3][4]

Schülerzahl
1940 285
1993 295
2000 300
2010 136

Direktoren

Quelle

Fußnoten

  1. Homepage des ORF Salzburg: Zu wenige Schüler - Hauptschule sperrt zu
  2. Laireiter, Matthias: Im Dienste der Jugend. Erziehung und Schule im Bundesland Salzburg von 1945 bis 1963. Hrsg. vom Landesschulrat für Salzburg. Salzburg 1965, S. 118.
  3. Homepage (Chronik) der Pestalozzi-Volksschule.
  4. Die Angabe der Errichtungszeit ist teils bestimmt durch den Beginn des Volksschulunterrichts (1931), wohl auch erhärtbar durch die Aussage im Artikel Max Ott, wonach Max Ott die Errichtung der "Elisabethschule" initiierte, und beruht teils auf einer stilkundlichen Beurteilung seitens des Artikelmitverfassers, wonach von einer Errichtung erst nach dem Ersten Weltkrieg auszugehen ist.