Helmut Frauscher

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Helmut Frauscher (* 20. Mai 1934 in Salzburg; † 9. Juni 1994 in Teneriffa, Spanien) war ein Salzburger Kaufmann und ÖVP-Politiker, insbesondere Abgeordneter zum Nationalrat.

Leben

Frauscher besuchte nach der Volksschule das Akademische Gymnasium Salzburg, an dem er die Matura ablegte. Danach studierte er an der Hochschule für Welthandel in Wien und erwarb den akademischen Grad Dipl.-Kfm. (1955). Neben seiner anschließenden Berufstätigkeit studierte er von 1966 bis 1969 Staatswissenschaften an der Universität Salzburg, woraufhin er zum Dr. rer. pol. promoviert wurde (1969).

Frauscher war von 1958 bis 1979 geschäftsführender Gesellschafter des A & O Handelshofs Salzburg und der Frauscher & Zumtobel KG in Salzburg, von 1971 an zudem Geschäftsführer des C & C Großmarktes Salzburg.

Seien politische Laufbahn führte Frauscher in die Funktion (1970 bis 1982) eines Landesobmann-Stellvertreters des Österreichischen Wirtschaftsbundes.

In der Salzburger Kammer der gewerblichen Wirtschaft war er von 1970 bis 1980 Gremialvorsteher des Lebensmittelgroßhandels in Salzburg und Kammerrat.

Abgeordneter zum Nationalrat war Frauscher vom 31. März 1970 bis zum 4. Juni 1979.

Von 1980 bis 1993 gehörte er dem Bundesrat an. Dessen – damals auf das Land Salzburg fallenden – Vorsitz hatte er im zweiten Halbjahr 1984, im ersten Halbjahr 1989 sowie bis zum 19. Oktober im zweiten Halbjahr 1993 inne.

Im Jahr 1986 wurde er zum Landesobmann des Salzburger Seniorenbundes gewählt. Von 1987 bis 1991 fungierte er als Landesobmann des Salzburger Hilfswerkes, von 1989 an als Bundesobmann-Stellvertreter des Österreichischen Hilfswerkes.

Auszeichnungen

  • Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich:
    • 1978: Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
    • 1984: Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
    • 1989: Großes Goldenes Ehrenzeichen mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich
    • 1994: Großes Silbernes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich
  • 1994: Großes Ehrenzeichen des Landes Salzburg

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

Walter Vogl

Landesobmann des Salzburger Seniorenbundes
19861994
Nachfolger

Kurt Wiesbauer?
Martin Forsthuber (ab 1997)