Henriette Weitgasser

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberschulrätin Henriette Weitgasser (* 11. Februar 1939) ist ehemalige Direktorin der Flachauer Volksschule Reitdorf im Pongau.

Leben

Henriette Weitgasser kam am 1. Oktober 1958 als Junglehrerin an die Volksschule in Reitdorf. Am 28. Oktober 1985 übernahm sie zunächst als Vertretung, dann als provisorisch die Schulleitung. Am 11. November 1986 wurde ihr schließlich von Landeshauptmann Dr. Hans Katschthaler das Ernennungsdekret überreicht.

Krankheitsbedingt wurde sie zeitweilig von Helma Oberreiter vertreten. Am 1. April 1999 trat sie in den Ruhestand.

Ehrungen

Am 2. Dezember 1996 wurde ihr der Berufstitel Oberschulrätin verliehen.

Die Gemeinde Flachau verlieh ihr am 30. April 1999 ihr Goldenes Ehrenzeichen.[1]

Quelle

  • Unterberger, Josef und Henriette Weitgasser: Volksschule Reitdorf bis 1997, in: Weitgasser, Rupert: Chronik der Gemeinde Flachau, 2. Teil. Neuauflage in 2 Bänden. Gemeinde Flachau (Hrsg.), Flachau 2017, S. 79ff.

Einzelnachweis

Zeitfolge
Vorgänger

Josef Unterberger

Direktorin der Volksschule Reitdorf
19851999
Nachfolger

Helma Oberreiter