Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Herbert Walterskirchen

Kommerzialrat Dr. Herbert Walterskirchen (* 14. August 1937 in Kemmelbach an der Ybbs, .) war Generaldirektor der österreichischen Bausparkasse Wüstenrot AG.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Herbert Walterskirchen kam als drittes Kind des Ministerialbeamten Ernst Walterskirchen und seiner Ehefrau Christine zur Welt. Der Musikwissenschaftler Dr. Gerhard Walterskirchen ist sein Bruder. Nach Abschluss von Volksschule und Gymnasium studierte Walterskirchen an der Universität Wien Rechtswissenschaften und promovierte dort am 18. Juli 1961. Anschließend machte er von 1961 bis 1964 eine Ausbildung bei der Österreichischen Länderbank.

Dr. Walterskirchen ist seit 1968 verheiratet und hat vier Kinder.

Karriere

Seit 1964 war er bei der Bausparkasse Wüstenrot beschäftigt, seit 1968 als Vorstandsmitglied der Bausparkasse Gemeinschaft der Freunde Wüstenrot, seit 27. Oktober 1986 als Generaldirektor.

1990 wurde er Kammerrat der Handelskammer in Salzburg.

1997 wurde er Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Wohnungswirtschaft Genossenschaft mbH, 2000 ging er in Pension.

2001 wurde er Aufsichtsratsvorsitzender der Bausparkasse Wüstenrot AG, 2004 Geschäftsführer der Wüstenrot Verwaltungs- und Dienstleistungs GmbH. Weiters ist er stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Wüstenrot-Versicherungs AG und Aufsichtsratsmitglied der Oberbank.

Am 11. Jänner 1993 wurde ihm der Berufstitel Kommerzialrat verliehen.

Ehrungen

Quellen