Herlind Wartenberg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
2010: Pressekonferenz des BÖG im Gasthof Hohlwegwirt in Hallein-Taxach, von links: Ernst Kronreif, Wirt des Hohlwegwirts, Hera Lind, Genussbotschafterin und Dr. Wilfried Haslauer junior, Landeshauptmann-Stellvertreter.

Herlind Wartenberg (* 2. November 1957 in Bielefeld, Deutschland) ist eine deutsche Schriftstellerin und Sängerin, die unter dem Pseudonym Hera Lind publiziert und auftritt.

Leben

Hera Lind wurde als Tochter eines Arztes und einer Musikpädagogin in Bielefeld geboren. Nach ihrer Reifeprüfung studierte sie an der Universität Köln Theologie und Germanistik und legte 1981 ihre Lehramtsprüfung ab.

Als Preisträgerin des Bundeswettbewerbs Gesang 1979 in Berlin begann sie zusätzlich ab 1979 eine Gesangsausbildung an der Musikhochschule in Köln und in Düsseldorf, das sie nach Meisterkursen in Salzburg, Wien und Stuttgart mit dem "Konzertexamen für das Opern- und Oratorienfach" 1989 mit Auszeichnung abschloss. Von 1982 bis 1998 war sie Mitglied des Kölner Rundfunkchors und trat auch als Solistin im In- und Ausland auf.

In ihrer ersten Schwangerschaftspause begann sie 1988 Romane zu schreiben, die sich als Bestseller erwiesen und von denen mehrere verfilmt wurden.

Von 1995 bis 1997 moderierte Hera Lind die ZDF-Sendung Hera Lind und Leute, von 1997 bis 1998 die ARD-Sendung Herzblatt. 2003 spielte sie im Film Alles Glück dieser Erde als Schauspielerin mit.[1]

Hera Lind war mit dem Arzt Ulrich Heidenreich (* 1949) liiert, mit dem sie vier Kinder hat: Felix (* 1988), Florian (* 1991), Franziska (* 1995) und Fritzi (* 1997).

2000 übersiedelte sie nach Salzburg und heiratete 2002 den österreichischen Hotelier Engelbert Lainer-Wartenberg (* 1955), der zuletzt 2019 als interimistischer Direktor des Schlosshotels Fuschl tätig war.[2]

Hera Lind lebt mit ihrem Ehemann in der Salzburger Altstadt und hält neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit in ihrer Romanwerkstatt auch Schreibseminare.

Romane

  • Ein Mann für jede Tonart. Frankfurt am Main (Fischer Taschenbuch) 1989
  • Frau zu sein bedarf es wenig. Frankfurt am Main (Fischer Taschenbuch) 1992
  • Das Superweib. Frankfurt am Main (Fischer Taschenbuch) 1994
  • Die Zauberfrau. Frankfurt am Main (Fischer Taschenbuch) 1995
  • Das Weibernest. Frankfurt am Main (Fischer Taschenbuch) 1997
  • Der Tag, an dem ich Papa war. Frankfurt am Main (Fischer Taschenbuch) 1997
  • Der gemietete Mann. Frankfurt am Main (Fischer Taschenbuch) 1999
  • Mord an Bord. München (Ullstein Taschenbuch) 2000
  • Hochglanzweiber. München (Ullstein Taschenbuch) 2001
  • Der doppelte Lothar. München (Ullstein Taschenbuch) 2002
  • Karlas Umweg. Berlin (Ullstein) 2005
  • Fürstenroman. Berlin (Ullstein) 2006
  • Die Champagner-Diät. München (Diana) 2006
  • Voll im Leben. Geschichten zum Mutmachen. Gütersloh (Gütersloher Verlag-Haus) 2007
  • Schleuderprogramm. München (Diana) 2007
  • Herzgesteuert. München (Diana) 2009
  • Die Erfolgsmasche. München (Diana) 2009
  • Der Mann, der wirklich liebte. München (Diana) 2010
  • Himmel und Hölle. München (Diana) 2011
  • Der Überraschungsmann. München (Diana) 2011
  • Wenn nur dein Lächeln bleibt. München (Diana) 2011
  • Männer sind wie Schuhe. München (Diana) 2012
  • Gefangen in Afrika. München (Diana) 2012
  • Verwechseljahre. München (Diana) 2013
  • Drachenkinder. München (Diana) 2013
  • Verwandt in alle Ewigkeit. München (Diana) 2014
  • Tausendundein Tag. München (Diana) 2014
  • Eine Handvoll Heldinnen. München (Diana) 2015
  • Die Frau, die zu sehr liebte. München (Diana) 2015
  • Kuckucksnest. München (Diana) 2016
  • Die Sehnsuchtsfalle. München (Diana) 2016
  • Drei Männer und kein Halleluja. München (Diana) 2017
  • Der Prinz aus dem Paradies. München (Diana) 2017
  • Mein Mann, seine Frauen und ich. München (Diana) 2017
  • Die Frau, die frei sein wollte. München (Diana) 2018
  • Hinter den Türen. München (Diana) 2018
  • Über alle Grenzen. München (Diana) 2019
  • Vergib uns unsere Schuld. München (Diana) 2019
  • Die Hölle war der Preis. München (Diana) 2020
  • Die Frau zwischen den Welten. München (Diana) 2020
  • Grenzgängerin aus Liebe. München (Diana) 2021

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise