Hauptmenü öffnen

Michael-Pacher-Straße

Bild
Michael-Pacher-Straße.jpg
Michael-Pacher-Straße
Länge: ca. 500 m
Startpunkt: Hellbrunner Straße
Endpunkt: Franz-Hinterholzer-Kai
Karte: Googlemaps

Die Michael-Pacher-Straße ist eine Straße im Salzburger Stadtteil Salzburg Süd, genauer im Ortsteil Josefiau.

Inhaltsverzeichnis

Name

Benannt wurde die Straße nach Michael Pacher (* 1435; † 1498), einem in Südtirol geborenen Maler und Bildschitzer des 15. Jahrhunderts. Seine berühmtesten Werke sind der Altar in St. Wolfgang, vollendet 1481 und der Hochalter in der Franziskanerkirche, vollendet 1498. Der Beschluss zur Namensgebung wurde 1935 gefasst.

Verlauf

Die Michael-Pacher-Straße zweigt vom Franz-Hinterholzer-Kai beim Überfuhrsteg an der Salzach ab und führt nach Westen, die Alpenstraße querend geradeaus zum Menschenrechtsplatz (wo sich auch der Haupteingang zur Naturwissenschaftlichen Fakultät befindet.

Die Michael-Pacher-Straße ist etwa 530 Meter lang und besteht aus zwei Teilen:

  • einem Geh- und Radweg, etwa 110 Meter lang, vom Franz-Hinterholzer-Kai nach Westen
  • der Michael-Pacher-Straße, etwa 420 lang, von der Kreuzung Alpenstraße nach Osten, sowie im wesentlichen nach Westen zur Hellbrunner Straße, mit kleinen Verzweigungen nach Nord und Süd.

Gebäude

 
Amtsgebäude der Salzburger Landesregierung in der Michael-Pacher-Straße
am Ende der Michael-Pacher-Straße gelegen

Bilder

  Michael-Pacher-Straße – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quelle