Niederwieskapelle

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Niederwieskapelle
Gnadenbild "Heilige Maria von der immerwährenden Hilfe", die Ikone "Gottesmutter in Passion".
Blick in die Kapelle.

Die Niederwieskapelle zur hl. Maria ist eine Kapelle im Stadtgebiet der Flachgauer Stadt Neumarkt am Wallersee.

Lage

Sie befindet sich östlich des Stadtzentrums im Ortsteil Lengroid neben dem Niederwiesgut.

Geschichte

1860 wurde die Niederwieskapelle errichtet. Ihr Bau geht auf folgende Begebenheit zurück: Die damalige Besitzerin des Niederwiesguts, Katharina Plainer, fand zusammen mit einer Nachbarin einen größeren Geldbetrag. Nachdem nach Wochen der Besitzer des Geldbetrags nicht ausfindig gemacht werden konnte, behielt sich Katharina Plainer das Geld. Der Nachbarin erzählte sie, dass sie das Geld schon längst abgeliefert hätte. Daraufhin wurde Plainer aber vom schlechten Gewissen geplagt und litt unter furchtbaren seelischen Qualen. Es folgte Reue und eines Nachts kam ihr der Gedanke, mit dem Geld eine Kapelle - die Niederwieskapelle - zu bauen.

Jahrzehntelang fanden dann im Mai jeden Tag Marienandachten statt. Nach 130 Jahren befand sich die Kapelle in heruntergekommenen Zustand. Da entschlossen sich Heidi und Hans Schober, die derzeitigen Besitzer des Niederwiesguts, zu einer gründlichen Renovierung. Dabei halfen ihnen tatkräftig Mitglieder der Löschzugs Pfongau der freiwilligen Feuerwehr Neumarkt am Wallersee. Nach mehr als 700 unentgeltlichen Arbeitsstunden konnte Pfarrer Franz Königsberger am 15. August 1996 die Segnung vornehmen.

Gnadenbild "Heilige Maria von der immerwährenden Hilfe", die Ikone "Gottesmutter in Passion"

Dieses wertvolle Holztafelbild steht im Mittelpunkt über dem Altar. Es handelt sich um eine Darstellung der Ikone Gottesmutter Strastnaja, die auf die Frühzeit der Christianisierung der Ostvölker im 10. Jahrhundert zurückgeht. Wie das Bild in die Niederwieskapelle kam ist nicht bekannt.

Ausstattung

In der Kapelle gibt es ein Gestühl für 16 Personen und sie sie mit einer Alarmanlage ausgestattet.

Weblinks

Quellen


Kapellen, Kapellenbildstöcke, Marterl und Bildstöcke in Neumarkt am Wallersee