Rudolf Lachmayr

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rudolf Lachmayr (* 19. Februar 1911 in Kaprun; † 13. Februar 2000 ebenda)[1] war Tischlermeister und Kapellmeister der Pinzgauer Musikkapelle in Kaprun.

Leben

Rudolf Lachmayr war der Sohn der Tischlerkrämerstochter Elisabeth Neumayr und ihres 1918 geheirateten Ehemannes, des Tischlers Franz Lachmayr. Er spielte seit 1923 Tuba in der Musikkapelle Kaprun. Von 1938 bis 1966 war er dort Kapellmeister, unterbrochen vom Kriegsdienst 1939–1945 und der Kapellmeisterzeit von Walter Thauerer 1959–1960. Nach dem Zweiten Weltkrieg war er maßgeblich am Wiederaufbau der Musikkapelle beteiligt, deren Obmann er gleichzeitig bis 1951 war.

Von 1978 bis 1984 war er "vorübergehend" Kapellmeister der Trachtenmusikkapelle Piesendorf.

Ehrung

Die Musikkapelle Kaprun ernannte ihn 1968 zu ihrem Ehrenkapellmeister. Die Gemeinde Piesendorf verlieh ihm am 9. November 1984 eine Ehrenurkunde.

Quellen

  • Dr. Grete Nyvelt: Kaprun einst und jetzt. 2. erg. Aufl. Gemeinde Kaprun 1986.
  • Hofrat Dr. Effenbarger, Max: Heimatbuch Piesendorf. Gemeinde Piesendorf 1990, S. 418f.
  • Salzburgwiki-Artikel

Einzelverweise

Zeitfolge
Vorgänger

Alois Bammer

Kapellmeister der Trachtenmusikkapelle Piesendorf
19781984
Nachfolger

Alois Rieder

Zeitfolge
Vorgänger

Josef Rauch
Walter Thauerer

Kapellmeister der Musikkapelle Kaprun
19381959
19611966
Nachfolger

Walter Thauerer
Josef Hofer