Tauern Spa World

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Tauern Spa World im Plan
Blick vom Fürhther Sonnberg auf das Salzachtal und Kaprun
Baustelle Tauern Spa World und Kaprun
Tauern Spa World, vom Maiskogel aufgenommen

Die Tauern Spa World (english für: Tauern Kur Welt) ist ein Resort in der Pinzgauer Gemeinde Kaprun.

Allgemeines

Erste Pläne für eine Therme in Kaprun entstanden im Jahr 2000. Als Geschäftsführer der ARGE Tauerntherme agierte ab 2002 Winfried Hofer, dem es über einen Zeitraum von sechs Jahren gelang, eine wetterunabhängige Ganzjahreseinrichtung für die Gemeinden Kaprun, Bruck, Fusch, Maishofen, Niedernsill, Piesendorf, Saalbach-Hinterglemm, Stuhlfelden, Uttendorf, Viehhofen und Zell am See zu schaffen, welche Touristen und Einheimische gleichermaßen nützen könnten.

Zwar blieb es dem Projekt verwehrt, den Titel "Therme" tragen zu dürfen, da das gefundene Quellwasser um ein Grad zu kalt war, trotzdem ist der Betreiber VAMED vom Erfolg des Projekts überzeugt. Die Voest-Tochter investiert gemeinsam mit den beteiligten Banken und Gemeinden 93 Millionen Euro in die Tauern Spa World. Es ist damit die größte touristische Investition in der Geschichte Salzburgs. Bund und Land fördern das Projekt mit 13,5 Mill. Euro.

Am 4. September 2008 erfolgte in Anwesenheit hunderter Festgäste die Grundsteinlegung für den Bau. Mit dabei waren unter anderem Minister Martin Bartenstein, Landeshauptfrau Gabriele Burgstaller und Landeshauptmann-Stellvertreter Wilfried Haslauer. Am 1. Dezember 2010 wird das Bad eröffnet.

Das Resort soll ein gesundheitstouristisches Leitprojekt im Pinzgau werden. Ein Viersterne-Hotel (320 Betten) mit eigenem SPA-Bereich soll künftig jährlich für 80 000 Nächtigungen sorgen (das entspräche einer mittleren durchschnittlichen Auslastung von rund 60 Prozent im Jahr), die SPA World (Bad, Sauna, Treatment, Gastronomie) für insgesamt 320 000 Tagesgäste (das wären dann etwa 870 Personen pro Tag im Durchschnitt). Die Spa World nimmt fast 17 000 Quadratmeter ein und über mehrere Innen- und Außenbecken mit einem Gesamtausmaß von 2 000 Quadratmetern verfügen. 204 Arbeitsplätze werden geschaffen.

Da der Baugrund auf umgewidmetem Grünland nicht am Siedlungsrand sondern mitten im Talgrund, d. h. im Schwemmgebiet der Salzach liegt, und daher die Gefahr einer späteren Absenkung groß war, werden die Gebäude auf einer Pfahlgründung erbaut. Insgesamt 44 Kilometer Pfähle wurden bis zu 20 Meter in den Boden gerammt, bevor mit der Betonierung des Fundaments begonnen werden konnte. Grünland musste für die Gebäude selbst, für den Parkplatz, für die Errichtung eines Gehweges parallel zur Straße und für die Verbreiterung der Straße umgewidmet werden.

Angebot

Das neue Pinzgauer Großprojekt im Tourismus- und Wellnesssektor, Resort Tauern Spa Zell am See/Kaprun, ist bei der Fertigstellung und wird ab November 2010 folgende Leistungen anbieten:

  • Hotel****superior
160 Zimmer und Suiten, alle mit eigenem Panoramabalkon, Lobby mit Bibliothek, Hotelbar mit Live-Musik, Restaurant und Stüberl, herrliche Terrassen, großzügiger Seminar- und Veranstaltungsbereich, Kinderspielplatz
  • Hotel Spa
Innenpool, verglaster Außenpool, Panorama-Saunen, Dampfbäder, Ruhe- und Erlebniszonen, Kamin-Lounge
  • Spa Wasserwelt indoor
Aktivbecken, Relaxpool, Hochbecken mit Wasser-Kaskade, ganz viel Ruhe in unterschiedlich inszenierten Liegezonen
  • Spa Wasserwelt outdoor
Sole-Ruhebecken, Aktivbecken, 25-Meter-Sportpool
  • Spa Kidstein
Innen- und Außenpools, Kleinkinderbecken, Spielbach, 2 Rutschen, Spiel-, Kreativ- und Multimediaraum, Outdoor-Wasserpark und Volleyballplatz
  • Spa Gastronomie
Markt-Restaurant, Sauna-Bistro, Sommerbar, Café im Foyer
  • Spa Sauna
Finnische Sauna, Backofen-Sauna, Kräuterbad, Biosauna, Sole-Laconium, Aromadampfbad, großzügige Ruhezonen, Aufguss-Saunen im Garten. Zusätzlich eigener Saunabereich mit diversen Saunainszenierungen für Gäste mit Badebekleidung.
  • Spa Treatment
17 Räume für wohltuende Körper- und Gesichtsanwendungen wie Beautybehandlungen, klassische Massagen, Massagen mit Kräutern, Wickelpackungen und pflegende Bäder.
  • Spa Sport und Fitness
Fitnesszone mit Cardio- und Kraftgeräten

Gas aus Biomüll als Energiequelle

Der Müll aus 68 Gemeinden im Pinzgau, Pongau und Lungau wird von der nahe Zell am See gelegenen Entsorgungsfirma Zemka verarbeitet. Die dabei anfallenden 18.000 Tonnen biogenes Material werden seit Anfang des Jahres 2014 nicht mehr in andere Bundesländer gekarrt, um dort verarbeitet zu werden, sondern in der neu errichteten Biogasanlage in Energie umgewandelt. Noch läuft die Anlage im Probebetrieb. Sie soll aber schon bald jährlich 14 Gigawattstunden Energie produzieren und damit vor allem den höchst energieintensiven Betrieb der Tauern Spa World mit nachhaltig und ökologisch produzierter Energie versorgen.

Zubau

Auf Grund der großen Nachfrage sei 2019 ein Zubau nördlich des Hotels geplant, sagte Geschäftsführer Winfried Hofer.

Daten

  • 160 Zimmer
  • 280 000—300 000 Besucher in Spa-Bereich
  • 200 Mitarbeiter (Durschnitt)
  • 2 Mitarbeiterhäuser mit insgesamt 88 Apartments
Stand: (2019) [1]

Quellen

  • Salzburger Nachrichten, 22.01.2019