Alois Aigner (Wundarzt)

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alois Aigner (* 1816; † 1893), war Wundarzt in der Flachgauer Gemeinde Siezenheim.

Leben

Alois Aigner war der leibliche Sohn des Siezenheimer Arztes Alois Thaller. Da dessen Ehefrau keine Kinder bekam, überließ es dieser deren Halbschwester, die im Jahr nach der Geburt des Sohnes den Müller Anton Aigner ehelichte. Alois Aigner wuchs bei seinem leiblichen Vater auf und übernahm dessen Arztpraxis, die er später seinem Sohn Dr. Albert Aigner überließ.

Von 1850 bis 1861 war Alois Aigner Gemeindevorsteher von Siezenheim.

Ehrungen

Die Gemeinde Siezenheim verlieh Alois Aigner ihre Ehrenbürgerschaft.[1]

Quellen

Fußnote

Zeitfolge