Hotel Gut Brandlhof

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hotel Gut Brandlhof in Saalfelden
Karte

Das Hotel Gut Brandlhof ist ein privat geführtes 4-Sterne Superior Tagungs-, Incentive- und Golfhotel im Pinzgau, etwa fünf Kilometer nördlich des Zentrums der Stadt Saalfelden am Steinernen Meer.

Ausstattung

Das Hotel verfügt über 200 Zimmer mit 440 Betten, einen 18-Loch Golfplatz und 23 Tagungsräume und liegt auf einer Fläche von 450 ha. Es bietet vielseitige Veranstaltungsmöglichkeiten, gemütlichen Stuben und Restaurants. Nebenan liegt das ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Saalfelden/Brandlhof.

Geschichte

1372 erstmals erwähnt

Die Chronik des Hauses lässt sich bis ins Jahr 1372 zurückverfolgen. Der Hofname stammt aus jüngerer Zeit. Vorerst war der Brandlhof dem Erzstift St. Peter in Salzburg dienstbar und besaß schon im 16. Jahrhundert das Erbrecht. Um 1520 gab es eine Teilung des Hofes in Ober- und Unterbrandlhof. Beide Höfe wurden seit etwa 1533 von der Familie Präntl bewirtschaftet.

Hofbesitzer

Von 1372 bis 1965 hatte der Gutshof 33 verschiedene Besitzer. 1979 erwarb Anton Maier, Kaufmann aus Wels in Oberösterreich und Vater von Birgit Maier, das Haflingergestüt "Gut Brandlhof" mit 480 Hektar Wald und Wiesen, 40 Haflingern, 200 Hühnern und einer Eigenjagd. Das Erdgeschoss des Gutshofes wurde teilweise noch als Stallung für die Haflinger benutzt, im Herrenhaus waren einige Zimmer im ersten Stock sowie die Wohnhalle von den damaligen Besitzern in Verwendung.

Von der Frühstückspension zum Sport- und Golfhotel

Da der Fremdenverkehr stetig zunahm, entstand im Brandlhof eine Frühstückspension, die in weiterer Folge zu einem Sporthotel umgebaut wurde. Dieses wurde 1982 mit rund 80 Zimmern, Hallenbad, Sauna, Tennishallen und Reithalle eröffnet, bereits 1983 wurde der 18-Loch Golfplatz errichtet. Zahlreiche Bauetappen in rasanter Abfolge vergrößerten den Brandlhof stetig und machten ihn zu einem unverwechselbaren Juwel in der Hotellerie und Gastronomie. Heute wird der Brandlhof von den Eigentümern Birgit Maier und Alexander Strobl mit Direktor Thomas Baliamis geführt.

Meilensteine
  • 1982: Eröffnung als Sporthotel mit 80 Zimmern
  • 1983: Errichtung des der 18-Loch Golfplatzes
  • 1985: Erweiterung auf 150 Zimmer
  • 1989: Bau des ÖAMTC Fahrtechnikzentrums
  • 1993: Neubau der Hotelhalle und des Spa-Bereiches
  • 2000: Erweiterung des Konferenzbereiches auf 3 000 m²
  • 2007: Erweiterungsbau Brandlhof "West", 185 Zimmer
  • 2012: Endausbau mit 200 Zimmern
  • 2015: autohaus und Pkw Bürstenwaschanlage auf 700m²

Konferenzmöglichkeiten

Die 23 sehr gut ausgestatteten, flexibel gestaltbaren Konferenz- und Seminarräume sind technisch auf dem neuesten Stand.

Am Brandlhof haben die Gäste die Möglichkeiten bei Sport, Wellness oder im Beauty-Bereich des Hotels einen Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Die einzigartige Lage und die Ruhe des Hotel Gut Brandlhof, zwischen der Bergwelt des Steinernen Meeres und den Leoganger Steinbergen, ist die Besonderheit der Lage des Hotels.

Das angrenzende ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum bietet auf einer Fahrfläche von 80 000 m² verschiedenste Strecken und Kurse um Fahrspaß und Sicherheit zu erfahren.

Team-Bildung

Der Brandlhof bietet jedem Team ein ausgewogenes Programm aus Sport, Erholung und Team-Geist. Das kann man in der Challenge Zone (Herausfordungerszone), bei der Schneemobilerfahrung oder am 3D Jagdbogen-Parcours erleben. Die Pinzgauer Bergwelt ist dabei die Kulisse. Nach einem erlebnisreichen Tag kann man im Wellness-Bereich entspannen.

automotive

Im Hotel Gut Brandlhof wird eine enge Beziehung zu Fahrzeugen gepflegt. Deshalb bietet es auch den autoaffinen Gäste ein breites Angebot, vom einzigartigen Veranstaltungsort bis zum Fahrtechnik Zentrum direkt neben dem Hotel.

markenneutrales autohaus

Als Veranstaltungsort bietet das Haus ein markenneutrales autohaus. Auf einer großzügig verglasten Fläche von 700 m² bietet es Raum für Fahrzeugpräsentationen, Auto-Verkaufszonen, großzügige Bereiche für die Arbeit direkt am Auto sowie multifunktional nutzbare Tagungs- und Präsentationsflächen.

Kombiniert wurde das autohaus zudem mit einer Kärcher Pkw-Portalwaschanlage und einer Fahrzeugaufbereitungszone. Mit dieser Infrastruktur wird den Gästen ermöglicht, Fahrzeuge direkt im Haus aufzubereiten - sei es für Pressevorstellungen, Händler-Meetings oder Fahrtrainings.

Zimmer und Suiten

Das Haus verfügt über 200 Zimmer und 440 Betten. Je nach Platzbedarf oder persönlichen Ansprüchen kann man zwischen komfortablen Zimmern und exklusiven Suiten wählen. Alle Räume sind stilvoll eingerichtet und werden höchsten Ansprüchen gerecht. Alpines Flair und moderne Elemente wurden im Hotel Brandlhof stimmig kombiniert.

Kulinarik und Restaurants

Kulinarik

Das Hotel bietet Speisen in seinen Restaurants von modern interpretierter Salzburger Hausmannskost über leichte Küche bis hin zu internationalen Gerichten aus den Küchen dieser Welt. Dabei achtet Küchenchef Richard Pötscher auf die regionale Herkunft der Zutaten, ebenso auf die saisonale Verfügbarkeit und die hervorragende Qualität.

Restaurants und Stuben

Das Hotel bietet verschiedene Restaurants, Stuben, eine Hotelbar und ein Golfrestaurant. Die unterschiedlichen Räumlichkeiten sind allesamt edel und gemütlich eingerichtet, bieten aber unterschiedliches Flair: Von urban über trendig bis hin zu urig und traditionell. Im Sommer lädt die großzügige Sonnenterrasse zum Verweilen ein, der traumhafte Ausblick lässt sich bei speziellen Veranstaltungen aber auch im Winter genießen.

Golf direkt vorm Hotel

Hauptartikel Golfplatz Hotel Gut Brandlhof Saalfelden

Hund und Golf

Im Hotel Gut Brandlhof sind Hunde herzlich willkommen. Dasselbe gilt für den Golfclub Gut Brandlhof und den hauseigenen 18-Loch Championchip Course direkt beim Hotel.

Brandlhof Fitnesscenter

Das Brandlhof Fitnesscenter steht den Gästen täglich bis 22:00 Uhr zur Verfügung.

Tennis und Squash

Lässt es die Witterung zu, kann man auf dem Tennis-Freiplatz und Multicourt spielen. Es gibt aber auch eine Tennishalle und Squash-Box.

Kegelbahn

Es gibt hoteleigene Kegelbahnen.

Brandlhofkapelle

Hauptartikel Brandlhofkapelle

Weblinks

Quelle