Kotbach

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bild
280px
Basisdaten
Länge: XXX km
Quelle: Dürrnberg
Quellhöhe: XXX m ü. A.
Mündung: in Hallein in die Salzach
Mündungshöhe: XXX m ü. A.
Höhenunterschied: XXX m

Der Kotbach ist ein Bach in der Tennengauer Bezirkshauptstadt Hallein.

Verlauf

An den Hängen des Dürrnbergs am oberen Ende der Riesenschmiedstraße, beim Knappensteig, hat der Bach seine Quelle(n). Er fließt dann in nördliche Richtung, wo er unterhalb der Volksschule Hallein sich mit dem ebenfalls vom Dürrnberg kommenden Antlessbach vereinigt und dann quer durch die Halleiner Altstadt fließt. Nördlich der Salzachbühne mündet er in die Salzach.

Namensgebung

Beim Kotbach dürfte es sich um jenen Muehlpach handeln, der 1198 erstmals urkundlich im Zusammenhang mit der neuerlichen Salzgewinnung am Dürrnberg erwähnt wurde.

Hermann Friedrich Wagner schreibt dazu in seinem Buch Topographie von Alt-Hallein:

Der bedeutendste dieser Bäche kommt durch die Schlucht des Reingrabens aus dem Abtswalde und hieß einst in seinem Unterlaufe Mühlbach oder Mühlgraben. In diesen Bach stürzt an der Dietrichbergwand im sogenannten Mühlgrabenfalle der Kotbach, der im Wildmoos auf der Gänstratten, jenseits der Reichsgrenze entspringt, und am Dürrnberg den Glannerbach, der vom Glannerberg bis zum Johann-Jakob-Stollen fließt, aufnimmt. Im Stadtgebiete fließen dem nunmehrigen Kotbache zu: der Aigibach, den Hübner irrig Adlers- oder Risenbach nennt ...

Nebenflüsse

Antlessbach

Quellen