Onur Bakis

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Onur Bakis Kultur Projektleiter 2018
Onur Bakis mit Kanzler Faymann, Bürgermeister Schaden und Fr.Ellmer

Onur Bakis (* 1982 in Adana, Türkei) ist siebenfacher österreichischer Meister im Breakdance, Tanzlehrer und Projektleiter. Er ist zugleich der Gründer des Vereins Doyobe in Österreich und in Deutschland.

Österreich

Onur_Bakis zog 1991 mit seiner Familie nach Österreich, wo er erst in Ibm in Oberösterreich lebte. Er hat die österreichische Staatsbürgerschaft und ist seit 1995 in Bürmoos zu Hause. Nach der Hauptschule ging er als Koch in die Lehre. Aus Frust über die dortigen Arbeitsbedingungen begann er 1999 mit Breakdance, das er sich größtenteils selbst beibrachte. Seit 2004 gibt er auch anderen Jugendlichen Tanzunterricht. Derzeit (2018) konzentriert er sich aber auf die Organisation von internationalen Jugendkulturprojekten.

Vorgestellt

Autos und U-Bahnen werden vor ihren Augen in die Luft gejagt, Bomben explodieren auf ihrem Weg zur Schule, Gangs rücken mit Baseballschlägern aus, um ihre "Konkurrenz" windelweich zu schlagen. Jugendliche, die in solchen Milieus aufwachsen, holt ein 25-Jähriger aus Bürmoos nun für ein Tanzprojekt nach Salzburg.

"Doyobe – Do your best" hieß die erste Veranstaltung, die am 29. Juni 2007 im Seekirchener Emailwerk über die Bühne ging und bei der Onur Bakis junge Menschen aus Südkorea, den USA, Marokko, Israel, [[Großbritannien], Frankreich, Deutschland, der Türkei und Österreich ihre Tanzkünste zeigen ließ. Beim Breakdancen sollen Emotionen jeder Art frei werden – einander dabei zu berühren, ist aber verboten.

"Diese Jugendlichen haben kaum die Chance, aus ihrem gewaltgeprägten Umfeld auszubrechen. Beim Tanzen bekommen sie die Gelegenheit, sich zu präsentieren. Von Gewalt und Krieg wollen wir nichts wissen", sagt Bakis, den selbst 1999 das Gefühl von Zorn zum Breakdance gebracht hatte. "Ich hatte eine Lehre als Koch begonnen, wurde aber vor allem wegen meiner türkischen Abstammung ständig fertig gemacht. Da habe ich nach etwas gesucht, womit ich meinen Ärger abbauen konnte. Ich wollte meinen Frust nicht mit Alkohol oder Gewalt bekämpfen, wie das viele andere in so einer Situation machen." In Musikclips wurde Bakis auf Breakdance aufmerksam. "Das wollte ich auch machen. Aber ich wollte der Beste werden. Ich habe mir fast alles von den Stars der Szene abgeschaut und in Jugendzentren und auf der Straße trainiert. Nach drei Jahren hatte ich alle Tricks drauf." Inzwischen ist er sechsfacher österreichischer Meister.

Breakdance nur zu beschreiben, sei schwierig. "Man muss es gesehen haben. Hier geht es um hundertprozentige Körperbeherrschung – vom Kopf bis zu den Zehen. Du brauchst dabei jeden einzelnen Muskel deines Körpers." Im Salzburger Rockhouse sei er erstmals auf einer Bühne aufgetreten.

Die europäische Breakdance-Community sei eine große Familie, der Zusammenhalt hundertprozentig. "Ich bin mit meinen Freunden jedes zweite Wochenende unterwegs – meistens in München oder Paris. Das Übernachten ist nie ein Problem."

Beim Linzergassenfest habe er zuletzt erlebt, was für eine Begeisterung mit Tanz ausgelöst werden könne. "Wir haben einen Circle gebildet, einen Kreis der Harmonie. Dann hat einer von uns zu tanzen angefangen. Im Nu standen 200 Neugierige um uns herum." Im Herbst 2007 soll der "Doyobe"-Hauptevent im Republic steigen. "Kreativität statt Gewalt – das ist unsere Botschaft dabei. Ich hoffe, dass wir viele Menschen damit erreichen."

Medien

Mit seine starken Medienpräsenz schaffte es Onur Bakis, sich und seinen Verein in den Medien zu behaupten.

Zeitungsartikel der SN

O-Ton

Team Doyobe, möchte das Kulturbild der Stadt Salzburg positiv prägen.
Kunst und Kultur ist ein sehr wichtiges Thema in Österreich, vor allem in Salzburg, hier hat man die Möglichkeit, Projekte zu realisieren!

Projekte

2020 Kulturwelt Aktion Mensch (Deutschland)
2019 Lehen lebt!
2018 Nextlevel Stadtwerke
2017 Doyobe
2016 Wandel
2015 Doyobe International
2014 Wahre Landschaft
2011 MQ 10 Jahre Museumsquartier Wien
2010 Young Culture Event
2010 Media Markt, 20jähriges Jubiläum
2009 Doyobe Wien-Gebt uns eine Chance
2009 Integration & Migration in Hallein
2009 Europark in Motion
2009 Kulturpreis-Gewinner Verein Doyobe
2008 International Doyobe Messezentrum
2007 International Doyobe Republic
2007 International Doyobe Emailwerk

Erfolge und Shows als Tänzer

Urkunden und Auszeichnungen

Mit der Breakdance Artist Group Moving Shadows:

2019: 1. Platz Österreichische Breakdance Meisterschaft Crew
2006: 1. Platz Austrian Breakdance Championship
2005: 1. Platz Solo K.O. Battle Austrian Breakdance Championship
2004: Weltmeisterschaft Battle of the Year International
2004: 1. Platz der Battle of the Year Austria
2003: 1. Platz Austrian BBoy Cup
2003: 1. Platz Österreichische und Interantionale Breakdance Meisterschaft
2003: 1. Platz Austrian Breakdance Championship
2002: IDO Breakdance WM
2002: 1. Platz Austrian Breakdance Championship
Onur Bakis - Moderation im Museumsquartier in Wien 2009

Shows

29.03.2007 Hip Hop goes Theater, Salzburg (A)
09.11.2007 Red Bull - Redbullttin Präsentation im Hangar 7, Salzburg (A)
12.05.2007 CID Duftshow, Wien (A)
28.07.2006 Malibu Beach Party, Lochen (A)
04.04.2006 Salzburger Nachrichten, Ehrung Sportler des Jahres
28.03.2006 Red Bull Eishockey Final Breakdance Show (A)
18.12.2005 Jury Show Breakdance Championship Izmir (TR)
21.11.2004 Rencontre de Streetdance Arènes de l´Agora d´Evry Evry - Paris (FR)
23.10.2004 International Battle of the Year VW Halle Braunschweig (D)
11.09.2004 Def Hip Hop Palais de Sports Lyon (FR)
01.08.2004 Hip Hop Jam Chur (CH)
24.07.2004 Mosquito Boy Battle Koper Open Air Best Show Koper (SLO)
20.03.2004 Opel Auto Präsentationen
14.12.2003 Turkish Breakdance Championship Judge Izmir (TR)
22.10.2003 Braun Product Presentation Grand Hotel Dino Baveno (I)

Seit 2007 ist er als Organisator von internationalen Breakdance Battles tätig.

Organisationen/Veranstaltungen

Folgende Veranstaltungen wurden unter Leitung von Onur Bakis organisiert:

Quellen

Weblinks

Onur Bakis Website

Verein Doyobe - Kunst, Kultur und Sport