Rolf Ziehaus

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rolf Ziehaus (* 19. April 1920 in Lörrach, Baden; † 12. Dezember 1981) war Pfarrprovisor der römisch-katholischen Pfarren Lessach und St. Martin am Tennengebirge.

Leben

Rolf Ziehaus wurde am 12. Juli 1953 in Salzburg zum Priester geweiht und feierte seine Primiz in Saalfelden.

Von 1953 bis 1957 war er Präfekt im Erzbischöfliches Privatgymnasium Borromäum in Salzburg, wo er auch als Religionslehrer tätig war.

Von 1960 bis 1967 war er Pfarrprovisor von Lessach, sowie anschließend von 1967 bis 1972 Pfarrprovisor in St. Martin am Tennengebirge.

Quellen

  • RES, Eintrag Ziehaus, Rolf (-1981)
  • Eb. Kollegium Borromäum (Hg.): Jahresbericht 1961/62. Jubiläumsausgabe 1912-1962. Salzburg-Parsch 1962, S. 87.
Zeitfolge
Zeitfolge
Vorgänger

Rupert Schitter

Pfarrprovisor von Lessach
1960–1967
Nachfolger

Josef Heim