Walter Tetsch

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberschulrat Walter Tetsch († 12. Juli 1979) war langjähriger Volksschuldirektor und Vizebürgermeister der Flachgauer Gemeinde Koppl sowie Direktor der Volksschule Anthering.

Leben

Walter Tetsch wurde 1954 Direktor der Volksschule in Koppl.

Dort kümmerte er sich auch um die außerschulische Jugendarbeit und engagierte sich in der Gemeindepolitik. 1964 wurde er zum Vizebürgermeister von Koppl gewählt. Die Einrichtung der Gemeindebücherei 1964 ist seiner Initiative zu verdanken. Von 1965 bis 1967 war er Gründungsobmann des Verkehrsvereins. Einige Jahre übernahm er 1956 bis 1968 die Spielleitung der Theatergruppe Koppl und eröffnete 1960 eine örtliche Zweigstelle des Salzburger Bildungswerkes, deren Leitung vor Ort er übernahm. Schließlich wendete er such dem Fremdenverkehr zu, wurde Gründungsobmann des Verkehrsvereines Koppl und war maßgeblich am Zustandekommen der Gemeindepartnerschaft mit Zirndorf bei Nürnberg (Bayern) beteiligt.

Am 1. April 1971 übernahm Walter Tetsch die Schulleitung der Volksschule in Anthering. Nach seiner Pensionierung 1975 kehrte er mit seiner Familie nach Koppl zurück.

Ehrungen

Walter Tetsch wurde im Juni 1966 der Berufstitel Oberschulrat verliehen.

In Anerkennung seiner Verdienste ernannte ihn die Gemeinde Koppl 1971 zu ihrem Ehrenbürger.

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

Hermann Hochegger

Schulleiter der Volksschule Anthering
19711975
Nachfolger

Friedrich Schwarz

Zeitfolge
Vorgänger

Karl Kalteis

Direktor der Volksschule Koppl
19541971
Nachfolger

Monika Langer