Wilfried Holleis

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. Wilfried Holleis (* 9. Mai 1960 in Zell am See) ist Hotelier und Unternehmer.

Leben

Nach dem Doktoratsstudium der Betriebswirtschaft (summa cum laude) war Dr. Holleis als Universitäts-Assistent in Innsbruck tätig, ehe er für zwei Jahre ein Post-Graduate-Studium in Harvard (USA) anschloss. Danach war Dr. Holleis als Controlling-Leiter der Imperial Hotels Austria AG (Bristol, Imperial) in Wien sowie zwei Jahre als Assistent der Hochschule St. Gallen (Schweiz) tätig. Für drei Jahre wechselte er in die Wissenschaft (Hochschule St. Gallen), wo er sich auch als Autor von Fachbüchern einen Namen machte, bevor er ab 1990 die Holleis-Hotelgruppe mit vier Hotels (Stand Sommer 2011) und einem neuen, geplanten Resort-Projekt am Gardasee, Italien, aufbaute.

Ehrungen

2010 wurde er mit dem Ehrenzeichen für Verdienste um den Salzburger Tourismus ausgezeichnet.

2011 wurde er im Rahmen der 9. Badener Tourismusgespräche (Niederösterreich) von dem Branchenmagazin "Hotel & Touristik" zum "Hotelier des Jahres 2011" gekürt.

Im November 2011 erhielt Dr. Holleis das „Große Verdienstzeichen des Landes Salzburg“ für „große Verdienste im Salzburger Tourismus“.

Quellen