Andreas Buchsteiner

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andreas Buchsteiner (* 28. November 1809 in Forstau; † 30. April 1887) war Pfarrer von Salzburg-St. Andrä.

Leben

Buchsteiner, Sohn von Philipp und Margaretha Buchsteiner, empfing die Priesterweihe am 31. Juli 1833 in der Hofkapelle zu Salzburg.

In der Folge war er Pfarrer von Salzburg-St. Andrä (um 1854) und von St. Georgen (ab 1858).

Am 21. Mai 1885 weihte er die Weitfeldkapelle in Untereching in der Flachgauer Gemeinde St. Georgen bei Salzburg.

Quellen

  • RES, Eintrag Buchsteiner, Andreas (1809-1887)
  • Erzdiözese Salzburg (Hrsg.): Personalstand der Säkular- und Regular-Geistlichkeit des Erzbistums Salzburg: Für das Jahr 1854. Verlag der Fürsterzbischöflischen Konsistorial-Kanzlei, Salzburg 1854, S. 25
Zeitfolge
Zeitfolge