Martin Buchner (Priester)

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geistlicher Rat Martin Buchner (* 7. November 1852 in Niedernsill; † 2. Juni 1914 in Mittersill) war römisch-katholischer Pfarrer von Hollersbach und Mittersill.

Leben

Martin Buchner war der Sohn des Rainerbauern Simon Buchner und seiner Frau Maria, geborene Düllinger.

Am 20. Juli 1876 wurde er zum Priester geweiht und war von 1877 bis 1881 Koadjutor in Pfarre St. Johann im Pongau. 1882 wurde er Pfarrprovisor in St. Martin bei Lofer, kehrte wenige Monate später als Koadjutor nach St. Johann im Pongau zurück, bevor er 1883 Pfarrprovisor in Dienten wurde. Von 1883 bis 1891 war er dann Kooperator und Frühmessbenefiziat in Söll, anschließend bis 1902 Pfarrer von Hollersbach und seitdem bis zu seinem Ableben Pfarrer von Mittersill.

Ehrungen

Martin Buchner wurde zum Geistlichen Rat ernannt.

In Anerkenung seines Engagements um die Errichtung der Pfarrkirche zum hl. Vitus verlieh ihm die Gemeinde Hollersbach ihre Ehrenbürgerschaft.

Quelle

Zeitfolge
Zeitfolge