Pfingstfestspiele

Wenn Opernlegenden für eine Arie nach Salzburg kommen

Ein luxuriöses Gipfeltreffen der Stimmen bildete am Pfingstmontag den krönenden Abschluss der "Bartoli-Festspiele".

Welch Jungbrunnen kann ein Opernabend sein! Diese Kunstform zieht ihren Reiz aus einer Balance reicher Tradition und vokaler Neuerung. Neue Stimmen, neue Farben, neue Gesichter befeuern das Musiktheater, und doch schwelgen Opernfans in Erinnerungen an Sternstunden ihrer Lieblingssänger und reisen diesen Legenden rund um den Erdball nach.

Wenn also Plácido Domingo in die Rolle des Wüstlings Don Giovanni schlüpft und Cecilia Bartoli als bäuerlichen Backfisch Zerlina anschmachtet, dann ist das nicht als unpassender Jugendwahn zweier reifer Künstler zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2022 um 03:17 auf https://www.sn.at/festspiele/pfingstfestspiele/wenn-opernlegenden-fuer-eine-arie-nach-salzburg-kommen-122453215