Kultur

"AUA retten? Kunst & Kultur retten!"

 SN/saleh rozati

Unter dem Motto "AUA retten? Kunst & Kultur retten!" versammelten sich am Freitagabend auf dem Wiener Heldenplatz rund 200 Künstler und Kulturschaffende zur Protestaktion. Wie bei bisherigen "2-Meter-Abstand Demo für Kunst & Kultur"-Aktionen gab es Reden (diesmal unter anderem von der Autorin Susanne Scholl, dem Musiker León de Castillo und der Kabarettistin Guggi Hofbauer) und künstlerische Darbietungen. Ein weiterer Protest-Termin - als "gemeinsames Schweigen für Fair Pay" - ist am 15. Juni ab 17.45 Uhr auf dem Salzburger Residenzplatz geplant.

In Wien wird für 1. Juli ab 15 Uhr unter dem Motto "ohne Kunst wird's still" ein Schweigemarsch auf der Ringstraße samt Kundgebung auf dem Heldenplatz organisiert.  Bild: SN/  Bild: SN/  Bild: SN/saLeh roZati

Quelle: SN

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 22.10.2020 um 12:41 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/aua-retten-kunst-kultur-retten-88807225

Kommentare

Schlagzeilen