Kultur

Ausstellung in Augsburg zeigt "Mozarts Modewelten"

Aus Anlass des 300. Geburtstags von Leopold Mozart, des Vaters von Wolfgang Amadeus Mozart, werden in Augsburg seltene historische Kostüme des 18. Jahrhunderts präsentiert. Die Ausstellung "Mozarts Modewelten" im Staatlichen Textil- und Industriemuseum ist ab Freitag in Kooperation mit dem Bayerischen Nationalmuseum in München zu sehen.

300 Jahre Leopold Mozart SN/APA (dpa)/Fabian Schreyer
300 Jahre Leopold Mozart

In Augsburg wird seit Anfang 2019 mit zahlreichen Veranstaltungen an den 300. Geburtstag von Leopold Mozart erinnert. Der Vater des weltberühmten Musikgenies wurde am 14. November 1719 in Augsburg geboren, sein Geburtshaus ist heute ein Museum.

Die Modeausstellung ist die erste große Kulturveranstaltung im Rahmen des Jubiläumsjahres. Das Textilmuseum hat sich bei der Schau an Briefen der Familie Mozart orientiert, da darin viele Kommentare zu Textilien, Kleidungsweisen, Perücken und Accessoires der damaligen Zeit zu finden seien. "Bei den zahlreichen Konzerten, die das musikalische Wunderkind durch ganz Europa führten, galt es immer, äußerst modisch gekleidet zu sein", erklären die Veranstaltungsmacher den Hintergrund.

Neben kostbaren alten Kostümen werden auch Abbildungen aus den damaligen Modezeitschriften und zeitgenössische Trachtendarstellungen präsentiert. "So breitet die Schau einen reichen Kosmos der höfischen und großbürgerlichen Mode der Mozartzeit aus, wie er sich im Spiegel der Familienüberlieferung darstellt." Die Ausstellung bleibt bis 6. Jänner 2020 geöffnet.

Die Vorfahren von Wolfgang Amadeus Mozart stammen aus einem ländlichen Gebiet im Umland von Augsburg. In dem "schwäbischen Mozartwinkel" lebten mehrere Hundert Menschen mit dem Namen Mozart. Der Augsburger Leopold Mozart ging als junger Mann nach Salzburg, wo auch sein später weltberühmter Sohn geboren wurde. In der österreichischen Stadt lebte Leopold Mozart als Musiker und Violinlehrer, er starb dort 1787.

Ein weiterer Höhepunkt der Feiern zu dem runden Geburtstag soll das Deutsche Mozartfest (11. bis 26. Mai) werden. Dort werden bei etlichen Konzerten die Kompositionen von Leopold Mozart gespielt. Anschließend findet der Internationale Violinwettbewerb Leopold Mozart (31. Mai bis 7. Juni) statt. Für den alle drei Jahre veranstalteten Wettbewerb kommen Geigentalente aus aller Welt nach Augsburg.

Zum eigentlichen Geburtstagsjubiläum am 14. November ist ein Festkonzert geplant. Die Stadt hat bei dem Komponisten Moritz Eggert ein eigenes Werk in Auftrag gegeben, das uraufgeführt werden soll.

Das wichtigste Mozart-Gebäude Augsburgs ist die meiste Zeit des Jubiläumsjahrs allerdings geschlossen. Das Geburtshaus von Leopold Mozart wird derzeit für 300.000 Euro saniert und die Ausstellung neu gestaltet. Im Herbst soll das Mozarthaus wieder eröffnet werden.

(S E R V I C E - https">www.mozartstadt.de">https://www.mozartstadt.de)

Quelle: Apa/Dpa

MEHR KULTUR. MEHR WISSEN. AUS SALZBURG

Praktisch. Einfach. Informativ. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Kultur-Newsletter der „Salzburger Nachrichten“.

Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.10.2019 um 06:32 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/ausstellung-in-augsburg-zeigt-mozarts-modewelten-67430572

Kommentare

Schlagzeilen