Kultur

Bregenzer Festspiele: "Rigoletto"-Clown geht in Winterschlaf

Die Bregenzer Festspiele haben nach Abschluss der Saison damit begonnen, das "Rigoletto"-Bühnenbild winterfest zu machen. Dazu wurde am Donnerstag unter anderem der gelb-weiß gestreifte Ballon abmontiert, er wird bis zum nächsten Sommer eingelagert. Der Clownkopf hat seine Augen geschlossen und scheint zu schlafen. Der Kopf benötigt keinen weiteren Schutz, er sei bereits winterfest konzipiert.

Der "Rigoletto"-Clown verabschiedet sich bis nächsten Sommer SN/APA/ANGELIKA GRABHER-HOLLENSTEIN
Der "Rigoletto"-Clown verabschiedet sich bis nächsten Sommer

Zunächst werde der Ballon zur Herstellerfirma ins britische Bristol zur Wartung und Instandhaltung geschickt. Dort würden Hülle und Knotennetz des Ballons auf Beschädigungen kontrolliert und die Kontrollstation technisch überprüft, so die Festspiele. Im Laufe des Winters werde der Ballon zurück nach Bregenz kehren, wo er eingemottet wird. Zudem werde nicht winterfeste Beleuchtungs- und Tontechnik aus dem von Regisseur Philipp Stölzl gestalteten Bühnenbild ausgebaut. Ihren Auftritt haben Clown und Ballon erstmals wieder bei der "Rigoletto"-Reprise, die am 23. Juli Premiere feiert.

Quelle: APA

MEHR KULTUR. MEHR WISSEN. AUS SALZBURG

Praktisch. Einfach. Informativ. Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Kultur-Newsletter der „Salzburger Nachrichten“.

Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 14.10.2019 um 10:26 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/bregenzer-festspiele-rigoletto-clown-geht-in-winterschlaf-75165751

Kommentare

Schlagzeilen