Kultur

Deutsche Sopranistin Meier mit Abschiedskonzert an der Scala

Die deutsche Starsopranistin Waltraud Meier verabschiedet sich am 9. Jänner, dem Tag ihres 66. Geburtstags, von den italienischen Bühnen und zwar mit einem Konzert an der Mailänder Scala mit Bass Günther Groissböck und dem Pianisten Joseph Breinl. Aufgeführt werden Stücke von Rott, Bruckner, Wolf und Mahler, teilte die Scala in einer Presseaussendung am Montag mit.

Meier blickt auf mehr als drei Jahrzehnte an der Scala zurück. SN/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/M
Meier blickt auf mehr als drei Jahrzehnte an der Scala zurück.

"Ich wähle immer gerne nicht nur die richtigen Momente, sondern auch die richtigen Orte, um mich zu verabschieden", erklärte Meier in einem Interview, das in der Jänner-Ausgabe des Magazins der Scala erscheinen wird. "Es gibt kein geeigneteres Theater als die Scala, um mich von Italien zu verabschieden, wohin ich auf jeden Fall in anderer Form zurückkehren werde, sicherlich als Zuschauerin", sagte die Sängerin.

"Ich habe viele gute Erinnerungen an Mailand, wo ich 35 Jahre lang aufgetreten bin. Unvergesslich sind für mich die Saisoneröffnungen mit 'Parsifal', 'Die Walküre', 'Tristan und Isolde'. Ganz zu schweigen von 'Wozzeck', 'Fidelio' und so vielen Konzerten", sagte Meier.

Die Mezzosopranistin gab ihr Debüt an der Scala 1987 als Dame in Paul Hindemiths "Cardillac" unter der Leitung von Wolfgang Sawallisch und in Mozarts "Requiem" unter der Leitung von Riccardo Muti. Ihr letzter beeindruckender Auftritt an der Scala war "Elektra" unter der Regie von Patrice Chéreau und unter der Leitung von Esa-Pekka Salonen im Jahr 2014 und von Christoph von Dohnányi im Jahr 2018.

KULTUR-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Kulturmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.05.2022 um 04:36 auf https://www.sn.at/kultur/allgemein/deutsche-sopranistin-meier-mit-abschiedskonzert-an-der-scala-114928513

Schlagzeilen